Thomas Vanek

© Sportreport

Die Free Agency in der National Hockey League (NHL) läuft seit rund zwei Wochen und Thomas Vanek hat weiter noch keinen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben. Es scheint als hätte der Steirer eine Entscheidung getroffen wo er gerne in der kommenden Saison spielen möchte.

Wie die „Detroit Free Press“ berichtet hätten einige Teams um die Dienste des 33-Jährigen angefragt. Thomas Vanek selbst soll eine Rückkehr zu den Detroit Red Wings präferieren. Auch das Team selbst ist an einer erneuten Verpflichtung des Steirers nicht abgeneigt. Dafür gibt es noch einige Hürden zu überwinden.

Zum einen ist es der „Salary Cap“. Die Detroit Red Wings bewegen sich aktuell an der oberen Grenze bei den Spielergehältern. Dazu kommt, dass die Starter Andreas Athanasiou und Flügelstürmer Tomas Tatar noch keinen Vertrag für die kommende Saison besitzen. Dafür werden rund 5 Millionen Dollar veranschlagt. Ein Umstand der das Team schon jetzt über die Gehaltsgrenze bringen würde. Da ist die mögliche Verpflichtung von Thomas Vanek noch nicht mit einberechnet.

Rein sportlich betrachtet würden die Detroit Red Wings den Steirer gerne wieder verpflichten da er mit Frans Nielsen und Andreas Athanasiou eine äußerst produktive Linie bildete. Nach seiner Verletzung war die Produktivität der beiden Linienkollegen bei weitem nicht mehr stark wie mit Thomas Vanek. So gesehen würde eine Verpflichtung für alle Beteiligten Sinn ergeben. Bis dahin gibt es aber noch einige Hürden aus dem Weg zu räumen.

Eine kurzfristige Lösung der Situation scheint aktuell nur schwer vorstellbar. Die Frage wo Thomas Vanek in der kommenden Saison auf dem Eis stehen wird könnte die Öffentlichkeit so durchaus noch länger beschäftigen.

weiterführende Links:
– Eishockey bei Sportreport

13.07.2017