Philipp Prosenik

© Sportreport

Der Wechsel von Philipp Prosenik von Rapid Wien zu SKN St. Pölten ist vom Tisch. Der 24-Jährige sagte den Niederösterreichern ab und möchte sich stattdessen bei den Hütteldorfern durchsetzen.

Laut einem Bericht des „Kurier“ ist der geplante Wechsel somit vom Tisch. Die Teams waren sich bereits davor über einen Wechsel des Spielers einig. Bei SKN St. Pölten hätte Philipp Prosenik Kevin Luckassen ersetzt. Nach einem Streit im Training in der Vorwoche wurde der Niederländer von den Niederösterreichern bekanntlich freigestellt.

Philipp Prosenik war bereits in der vergangenen Saison ein Leihspieler. Rapid Wien gab den Stürmer für eine Saison an den WAC ab. In 34 Spielen brachte es der 24-Jährige auf 7 Tore und 6 Assists.

17.07.2017