Handball, HC Hard, Champions League Qualifikation, Slowakei, Tatran Presov

© Sportreport

Nachdem der österreichische Meister HC Hard das Erstrecht zur Ausrichtung nicht in Anspruch genommen hatte, folgenden auch die Absagen den nächstgereihten Teams Sporting Lissabon (POR) und Riihimäki Cocks (FIN). Nach drei Absagen springt Tatran Presov als Veranstalter in die Presche.

Nachdem der österreichische Handball-Meister das Erstrecht zur Ausrichtung nicht in Anspruch genommen hatte, folgenden auch die Absagen den nächstgereihten Teams Sporting Lissabon (POR) und Riihimäki Cocks (FIN).

Im Halbfinale des Qualifikationsturniers treffen die Roten Teufel vom Bodensee auf den Veranstalter Tatran Presov. Der Der Turniersieger zieht in die Gruppe D der Champions League ein. Dort warten Metalurg Skopje (MKD), Motor Zaporozhye (UKR), Montpellier HB (FRA), Besiktas Istanbul (TUR) sowie der russische Meister Medvedi. Die restlichen drei Teams des Champions-League-Qualifikationsturniers mischen im EHF-Cup mit.

Der spusu SUPERCUP 2017 am Samstag, 26. August, wird vom TECTUM HC Hohenems veranstaltet. Die Vorarlberger werden das Duell zwischen Meister ALPLA HC Hard und Cupsieger HC Fivers WAT Margareten in der 2280 Zuschauer fassenden Sporthalle am See in Hard ausrichten. Anpfiff ist um 20.20 Uhr. ORF Sport+ und LAOLA1.tv übertragen live.

Im Vorfeld des Events finden die Vorarlberger Cupfinali der Damen (15.15 Uhr) und Herren (17.15 Uhr) statt.

Aktualisierte Testspiele des ALPLA HC Hard:

Sa. 29. Juli, 11 Uhr, Buchenwald: TSV Fortitudo Gossau (SUI) – HC Hard
Mi. 2. Aug., 19 Uhr, Sporthalle am See: HC Hard – TV Suhr (SUI)
Fr. 4. Aug., 17.30 Uhr, Eulachhalle: Pfadi Winterthur (SUI) – HC Hard
Fr. 11. Aug., 19 Uhr, HUK-Coburg-Arena: HSC 2000 Coburg (GER) – HC Hard
Sa. 12. Aug., 16 Uhr, Herrenriedhalle: HC Hard – HBW Balingen (GER)
Di. 15. Aug., 19 Uhr, Sporthalle am See: HC Hard – TSV St. Otmar St. Gallen (SUI)
Di. 22. Aug., 17.30 Uhr, Sportpark: TV Endingen (SUI) – HC Hard

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

19.07.2017