Schnelle Ausländer hetzen Neubauer & Co bei der Rallye Weiz

© Sportreport

Die 6. Auflage der Rallye Weiz wird am Freitag gestartet. Warum sich die österreichischen Starpiloten beim fünften Staatsmeisterschaftslauf trotz angekündigter Hitze warm anziehen müssen.

Mit einem garantiert launigen und interessanten „Speed & Talk“ wird heute Abend die 6. Rallye Weiz eingeläutet. Im Weizer Gasthof Strobl gegenüber der Servicezone gibt es ab 19.30 Uhr eine öffentlich zugängliche Diskussionsrunde mit neun Spitzenpiloten sowie Stargast Andreas Goldberger. „Feuer frei“ für den fünften Staatsmeisterschaftslauf der Saison heißt es dann am morgigen Freitag bereits am 8 Uhr in der Früh. Da steht bis 12 Uhr der Shakedown auf dem Programm. In Haselbach bei Weiz haben die Teams über die dortige 3,98 Kilometer lange Strecke die Möglichkeit für letzte Tests vor dem Start. Dieser wird dann um 14 Uhr vor dem Gasthof Strobl erfolgen.

3 World Rallye Cars 9 R5-Fahrzeuge und 2 S2000-Boliden bilden die Speerspitze der insgesamt 92 Teams, die für die heurige Rallye Weiz genannt haben. Im Kampf um die Spitzenplatzierungen droht dabei den österreichischen Großmeistern rund um Champion Hermann Neubauer, Raimund Baumschlager, Gerwald Grössing oder den Meisterschaftsführenden Niki Mayr-Melnhof erhöhte Gefahr aus dem ausländischen Sektor.

Presseinfo Rallye Weiz/red.

20.07.2017