Red Bull Air Race - Chamliss gewinnt Luftduell über der Wolga

© Sportreport

Nächster Triumph für Kirby Chambliss! Der US-Amerikaner setzt sich bei der Red Bull Air Race Premiere in Kazan knapp gegen Pete McLeod (CAN) durch und übernimmt somit die Führung in der WM-Gesamtwertung. Im rasanten Wettkampf über der Wolga wurde den Piloten vom schlechten Wetter und der anspruchsvollen Strecke alles abverlangt.

Trotz oder vielleicht auch gerade wegen des Regens war die Russland-Premiere des Red Bull Air Race ein voller Erfolg. Die schwierigen Bedingungen in Kazan verlangten sogar den erfahrensten Piloten alles ab und sorgten für zahlreiche „Pylon Hits“ sowie spannende Duelle. Tausende Zuschauer kamen an die Mündung von Wolga und Kazanka gepilgert, um die schnellste Motorsportserie der Lüfte live mitzuerleben – und sie sahen, wie 14 der weltbesten Piloten mit bis zu 10 G Belastung und über 370 km/h durch den aus aufblasbaren Air Gates bestehenden Kurs „bretterten“.

Nordamerika dominiert
Vor der malerischen Kulisse der russischen Sportmetropole gaben am Ende die Piloten aus Nordamerika den Ton an. Kirby Chambliss (USA) konnte seine derzeitige Hochform erneut unter Beweis stellen und holte sich nach Budapest den zweiten Sieg in Folge. Dabei profitierte er von einem Fehler des Quali-Siegers Pete McLeod (CAN), der auf Rang zwei landete. Michael Goulian (USA) machte das Podium komplett. Petr Kopfstein (CZE) vom Team Spielberg war es, der als Vierter die Fahne für die europäischen Piloten hochhielt.

Spannende WM
Kirby Chambliss übernahm damit auch die Führung in der laufenden WM vor dem Japaner Yoshihide Muroya 
und dem Tschechen Martin Sonka, die sich beide schon in der Runde der besten 14 verabschiedeten. In der Gesamtwertung trennen die ersten vier Piloten nur zwei Punkte. Für Hochspannung in den verbleibenden drei Rennen ist also gesorgt! Zum nächsten Showdown kommt es am 02./03. September in Porto, Portugal.

Chambliss in Hochform
Einer der sich bereits darauf freut, ist mit Sicherheit Kirby Chambliss selbst: „Das war ein fantastisches Wochenende. Danke an das gesamte Team, das einen großartigen Job gemacht hat. Ich denke, ich habe meinen Rhythmus gefunden. Natürlich heißt es jetzt weiter hart arbeiten, aber die Richtung stimmt!“

Ergebnis Rennen Kazan 2017
, Final 4:
Kirby Chambliss (USA), 0:58,378
Pete McLeod (CAN), 0:59,125
Michael Goulian (USA), 0:59,650
Petr Kopfstein (CZE), 1:04,297

WM-Gesamtwertung 2017 (nach 5 von 8 Rennen): 1. Kirby Chambliss (USA, 40 Punkte), 2. Yoshihide Muroya (JPN, 39)
, 3. Martin Sonka (CZE, 39), 4. Pete McLeod (CAN, 38), 5. Petr Kopfstein (CZE, 30), 6. Matthias Dolderer (GER, 24), 7. Michael Goulian (USA, 23), 8. Juan Velarde (ESP, 21), 9. Matt Hall (AUS,16), 10. Nicolas Ivanoff (FRA, 14), 11. Peter Podlunsek (SLO, 12), 12. Mikael Brageot (FRA, 9), 13. Francois LeVot (FRA, 8), 14. Cristian Bolton (CHI, 7)

Presseinfo Red Bull Air Race 2017

23.07.2017