Red Bull Salzburg, HNK Rijeka

© Sportreport

In der 3. Runde der Europa League-Qualifikation stand das Hinspiel im Duell Red Bull Salzburg vs. HNK Rijeka auf dem Programm. Die Bullen lieferte dabei eine weitgehend enttäuschende Leistung ab. Am Ende teilten sich die Teams mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden die Punkte.

Das Spiel in der Red Bull Arena begann durchaus überraschend. Nicht wie erwartet die Gastgeber Red Bull Salzburg war am Drücker sondern die Gäste aus Kroatien. HNK Rijeka fand durch Gavraovic (9.), Heber (13.) und Zubaric (23.) Topchancen auf den Führungstreffer vor. In der 30. Minute schlug schlussendlich der Ball im Tor der Bullen ein. Nach einer Flanke von Ristovski köpft Gavranovic zur hoch verdienten 0:1-Pausenführung für die Gäste ein.

In der Pause dürfte es in der Kabine von Red Bull Salzburg klare Worte gegeben habe. Nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit kamen die Bullen wie verwandelt aus der Kabine. Mit dem ersten gelungenen Angriff gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer. Yabo schickt Hwang steil der völlig alleine vor dem Tor der Gastgeber steht, die Nerven behält und den 1:1-Ausgleichstreffer erzielt (50.). Mit dieser Aktion war der bisherige Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Plötzlich hatten die Gastgeber die qualitativ besseren Möglichkeiten und fanden durch Minamino die Topchance auf den erstmaligen Führungstreffer vor (60.). Zwölf Minuten später hatte die Bullen eine weitere große Torchance. Nach herrlicher Vorarbeit von Yabo konnte Dabbur in Bedrängnis den Ball nicht im Tor versenken (72.).

Es war die letzte große Torchance im Spiel. Am Ende bleibt es beim – unter Strich durchaus leistungsgerechten – 1:1-Unentschieden. Die Chancen auf eine erstmalige Teilnahme an der Gruppenphase sind für Red Bull Salzburg zwar durchaus noch intakt. Es bedarf jedoch einer gewaltigen Leistungssteigerung sonst ist der Traum der Bullen von der lukrativen Gruppenphase der europäischen Königsklasse früh ausgeträumt.

Red Bull Salzburg vs. HNK Rijeka 1:1 (0:1)
Red-Bull-Arena, SR Daniel Stefanski (POL)

Tore: Hwang (49.) bzw. Gavranovic (30.)

Red Bull Salzburg: Walke – Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer – Yabo (77./Rzatkowski), Samassekou, Berisha – Minamino – Dabbur (90./Wolf), Hwang (73./Guldbrandsen)
HNK Rijeka: Sluga – Ristovski, Zuparic, Elez, Kvrzic (73./Zuta) – Heber (58./Males), Bradaric, Misic, Vesovic – Gavraovic (87./Jelic), Gorgon

26.07.2017