Der Motorrad Grand Prix von Österreich 2017 am Red Bull Ring steht vor der Tür

© Philip Platzer Red Bull Content Pool

Ein fulminantes Comeback der Motorrad Weltmeisterschaft nach Österreich zelebrierte im August 2016 der Spielberg in der Steiermark und seither können die Fans die zweite Auflage auf dem Red Bull Ring kaum erwarten. In zwei Wochen verwandelt sich das Murtal wieder in ein unvergleichliches Motorsport-Eldorado. Wenn von 11. bis 13. August die Kö- nigsklasse auf zwei Rädern im Murtal regiert, haben die heimischen Fans allen Grund zur Freude, denn der elfte Saison- lauf ist nicht nur das erste Heimrennen des ersten österreichischen MotoGP-Werksteams Red Bull KTM Factory Racing – mit dem jungen KTM-Piloten Maximilian Kofler betritt auch ein junger Oberösterreicher die Arena des „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“. Im Moto3-Rennen geht der 16-Jährige mit einer Wildcard an den Start. Abseits der Rennstre- cke ist im „Spielberg MotoGP Fan Village“ für ein gigantisches Rahmenprogramm gesorgt. Autogramm-Sessions mit den Stars, Stuntshows, Live-Musik zahlreicher Bands und Helikopter-Displays machen aus dem Bike-Wochenende ein Motorsport-Volksfest. Die letzte Chance auf Tickets gibt es unter www.projekt-spielberg.com/motogp/tickets.

Mit Wildcard zum Motorrad-Highlight
Maximilian Kofler liegt der Motorradrennsport im Blut. Sein Vater Klaus Kofler, ehemali- ger Meisterschafts-Fahrer, unterstützt den Oberösterreicher auf dem Weg an die Spitze. Derzeit startet der 16-Jährige in der itali- enischen CIV-Moto3-Meisterschaft und zeigt beachtliche Leistungen. Sein Talent hat Maximilian bereits in zahlreichen Meister- schaften unter Beweis gestellt. Für den „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ ist ein sensationeller Coup gelungen. Mit einer Wildcard wird der KTM-Pilot aus Attnang-Puchheim wenige Tage vor seinem 17. Geburtstag sein erstes Heimrennen in der Moto3 auf dem Red Bull Ring bestreiten und strahlt: „Ich bin sehr happy, bei so einem Event dabei sein zu dürfen. Dass meine Leistun- gen für eine Wildcard gereicht haben, macht mich stolz. Das Wichtigste ist, diese Chance zu nutzen, um möglichst viel von den anderen Fahrern zu lernen und natürlich vor Heim-Publikum eine gute Show abzuliefern!“ Die ganze Familie hat Benzin im Blut, denn außerdem gibt Maximilians Bruder Andreas in der Partnerserie ADAC Junior Cup Gas, und verbringt seinen 13. Geburtstag (12. August) mitten im Paradies für Motorrad-Enthusiasten.

KTM fiebert erstem Heimrennen entgegen
Mit dem Flaggschiff rot-weiß-roter Motorrad-Power ist 2017 erstmals ein österrei- chisches Werksteam in der Königsklasse MotoGP am Start. Für Red Bull KTM Factory Racing kämpfen Pol Espargaró (ESP) und Bradley Smith (GBR) auf dem ganzen Stolz der heimischen Motorrad-Schmiede, der 270-PS-Rakete RC16, um WM-Punkte. „Das KTM-Projekt läuft großartig. Ich glaube es liegt über allen Erwartungen. Und natürlich will jeder dann noch mehr, vor allem hier in Österreich. Schon letztes Jahr waren die Atmosphäre und die Unterstützung der Fans, die wussten, dass Pol und ich für KTM fahren werden, fantastisch. Alle Augen werden auf unsere RC16 gerichtet sein und wir werden unser Bestes geben, wenn es heißt: Showtime!“, verspricht Bradley Smith, der am Dienstag bei „Go with your Pro“ auf dem Red Bull Ring einer Gruppe begeis- terter Motorrad-Fahrer Experten-Tipps mit auf die Strecke gab. Beim ersten Heim-Rennwochenende feiert KTM seinen Saisonhö- hepunkt mit einer eigenen Tribüne am Spielberg und die Wartezeit bis zum „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ verkürzt die Doku „Ready to Race – KTM goes MotoGP“. Ein Jahr lang begleitete eine fünfköpfige Filmcrew Red Bull KTM Factory Racing auf dem Weg in die Königsklasse des Motorradrennsports. Komprimiert auf 45 Minuten ist eine sehenswerte Dokumentation mit Einblicken hinter die Kulissen der RC16-Maschine entstanden und unter www.redbull.tv/ktmgoesmotogp on-demand verfügbar!

Side-Event-Hotspot „Spielberg MotoGP Fan Village“
Auf dem Red Bull Ring haben von 11. bis 13. August Zweirad-Helden wie der amtierende MotoGP-Champion und WM-Führende Marc Márquez (ESP) oder der italienische MotoGP-All-Time-Hero Valentino Rossi das Sagen. Rund um die Rennstrecke halten jedoch eindeutig die Besucher das Zepter in der Hand. Das Murtal ist bereit und die Motorsport-Freunde leben im „Spielberg MotoGP Fan Village“ hoch. Im Side-Event-Hotspot haben Ticket- Besitzer Zutritt zum Vergnügungsareal, zum Partyzelt, zum Bierzelt, zur Action Zone und erleben in den Rennpausen sowie an den Abenden Stuntshows, Ausstellungen und Livemusik auf der Open-Air-Bühne. Ganze sechs Coverbands, wie die „AC/DC Revival Band“ oder die „Kiss Forever Band“, werden nicht nur die Biker und Rocker in Stimmung bringen. Die Flying Bulls begeis- tern mit Helikopter-Shows, Motocross-Stunts stehen an der Tagesordnung und nicht zuletzt gibt es Autogramm-Sessions mit den Stars. Marc Márquez und Dani Pedrosa machen am Freitag, 11. August, um 16:45 Uhr den Anfang! Die letzte Chance auf Tickets für ein unvergessliches MotoGP-Wochenende haben Fans unter www.projekt-spielberg.com/motogp/tickets.

Alle Informationen zum „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ sind unter www.projekt-spielberg.com und in der Spielberg App zu finden.

Presseinfo Projekt Spielberg

26.07.2017