Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, 2. Runde, Vorschau, Red Bull Salzburg, LASK Linz

© Sportreport

Zum Heimstart der Tipico Bundesliga 2017/18 erwartet die Roten Bullen ein besonderes Duell. Für den FC Red Bull Salzburg geht es am Samstag, den 29. Juli 2017, ab 16:00 Uhr in der Red Bull Arena gegen den Aufsteiger und aktuellen Tabellenführer LASK Linz. Das Spiel wird von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet, der bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison auch erstmals ein Duell dieser beiden Teams leitet.

Der FC Red Bull Salzburg traf in den vergangenen 20 Spielen – erstmals in der Bundesliga seit März 2014 (damals 46 Spiele). Im Kalenderjahr 2017 ging für die Roten Bullen noch kein Heimspiel in der Tipico Bundesliga verloren. Sieben dieser acht Heimspiele in diesem Kalenderjahr konnten die Salzburger zu null gewinnen. Der LASK ist nach sechs Jahren Pause wieder in der höchsten Spielklasse angekommen, konnte zum Start mit einem 3:0-Erfolg über die Admira überraschen und gleich die Tabellenführung übernehmen. Das letzte Duell der beiden Teams fand am 26. Oktober 2011 statt. Der FC Red Bull Salzburg gewann im damaligen ÖFB-Cup-Achtelfinale mit 2:1. Das letzte Bundesliga-Duell (09.04.2011) ging allerdings an den LASK (0:1). Nicht einsatzbereit sind Samuel Tetteh (Knie), Xaver Schlager (Sprunggelenk) und David Atanga (Mittelfuß). Valentino Lazaro fehlt aufgrund einer Sprunggelenksverletzung. Der Einsatz von Reinhold Yabo (Knöchelblessur) ist fraglich.

Marco Rose: „Das 3:0 gegen Admira war eine klare Ansage. LASK ist für mich kein klassischer Aufsteiger. Sie verfügen über eine Mannschaft, die schon längere Zeit in dieser Konstellation zusammenspielt, haben also ein eingespieltes Team mit etlichen Spielern mit Bundesliga-Erfahrung. Und wir müssen auch bei Standardsituationen ganz besonders aufpassen. Wir treffen auf eine Mannschaft mit Ambitionen und sind gewarnt. Unser Augenmerk liegt vor allem auf unserem Spiel, auf Dingen, die wir besser machen und entwickeln wollen.“

Reinhold Yabo: „Nach dem ersten Spiel haben die Linzer schon Selbstbewusstsein intus. Ich glaube aber, dass es für jeden Gegner in der Liga etwas Besonderes ist, gegen Red Bull Salzburg zu spielen. Ich erwarte, dass wir auf eine Mannschaft treffen werden, die alles in die Waagschale werfen wird, die bissig sein wird und mit Sicherheit über Standards versuchen wird, torgefährlich zu werden. Für uns wird es heißen, da wirklich dagegenzuhalten und unser Spiel durchzuziehen.“

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen den LASK
01.03.2009 LASK – FC Red Bull Salzburg 0:3
16.05.2009 FC Red Bull Salzburg – LASK 2:1
01.08.2009 FC Red Bull Salzburg – LASK 3:2
28.10.2009 LASK – FC Red Bull Salzburg 0:0
21.02.2010 FC Red Bull Salzburg – LASK 3:0
18.04.2010 LASK – FC Red Bull Salzburg 0:0
11.09.2010 FC Red Bull Salzburg – LASK 0:0
27.11.2010 LASK – FC Red Bull Salzburg 1:2
03.04.2011 LASK – FC Red Bull Salzburg 1:1
09.04.2011 FC Red Bull Salzburg – LASK 0:1

Medieninfo: RBS

28.07.2017