Altach, SCR ALtach

© Sportreport

Admira besiegt Altach klar mit 4:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

FC Flyeralarm Admira – Cashpoint SCR Altach, 4:1 (3:0)
Schiedsrichter: Alexander Harkam

Damir Buric (Trainer Admira):

…nach dem Spiel: „Wir sind heute über die drei Punkte froh, es war toll gespielt, eine gute Mannschaftsleistung. Meine Worte haben scheinbar gewirkt. Die Aufmerksamkeit in der roten Zone war auch da, durch die Art und Weise war der Sieg heute verdient. In der ersten Runde war nicht alles ‚Pfui‘, man muss es richtig analysieren und heute haben wir ein anderes Gesicht gezeigt und das war heute unser wahres Gesicht.“

Klaus Schmidt (Trainer SCR Altach):

…nach dem Spiel: „Wir suchen keine Ausreden am Flughafen, suchen die Fehler am Platz. Wir haben ein zu fehleranfälliges Spiel gezeigt, dem Gegner zu viele Räume angeboten. Wir wollten heute so wie immer spielen, das war unter den Voraussetzungen heute nicht möglich. Wir werden morgen früh nach Hause fliegen und regenerieren. Der eine oder andere Spieler wurde heute geschont und kann am Donnerstag eingesetzt werden. Willkommen im echten Leben, dass es nicht immer so weitergehen kann wie der Saisonstart verlaufen ist, war klar. Mir ist lieber wir verlieren einmal 4:1 als dreimal 2:0. Wir schauen nach vorne und werden den nächsten Gegnern die Stirn bieten.“

Lukas Grozurek (Admira):

…nach dem Spiel: „Wir wissen, dass wir in Linz nicht unser Gesicht gezeigt haben. Man hat heute vor dem Spiel in der Kabine gemerkt, dass wir den Start vergessen machen wollten. Wir haben uns auf uns konzentriert und haben uns nicht beirren lassen.“

Martin Kobras (Torhüter SCR Altach):

…nach dem Spiel: „Für die ganze Mannschaft ist es heute nicht gut gelaufen, es war aber nicht ganz ungerecht. Man hat gemerkt, dass wir geistig auch nicht ganz frisch waren. Die Reisestrapazen wollen und sollten wir nicht als Ausrede hernehmen. Wir müssen das möglichst schnell abhaken, regenerieren und schauen, dass wir am Donnerstag fit sind. Morgen können wir hoffentlich pünktlich nach Hause fliegen und dann werden wir am Donnerstag bereit sein.“

Daniel Toth (Admira):

…nach dem Spiel: „Es war die richtige Antwort auf letzte Woche. Ohne Kämpfen geht es nicht, dass wir spielen können wissen wir, aber zuerst müssen die Grundtugenden auf den Platz. Der Sieg war extrem wichtig, die ersten Runden sind entscheidend dafür, wo es hingeht. Wir haben heute nur auf uns geschaut. Kompliment an die ganze Mannschaft. Wir werden nächste Woche dort anfangen, wo wir heute aufgehört haben.“

Heribert Weber (Sky Experte):

…über das Spiel: „Die Admira war in der ersten Halbzeit ganz klar überlegen, die zweite Hälfte muss man besprechen, weil es nicht sein kann, dass man beim Stand von 3:0 noch ein Tor kassiert.“

Alfred Tatar (Sky Experte):

…über das Spiel: „Die Müdigkeit war bei Altach da, das hat man gesehen. Der Trainer versuchte das mit neuen Kräften abzufangen, das ist nicht gelungen. Nicht nur die, die in Gent gespielt haben waren müde, auch die, die nicht gespielt haben waren aufgrund der Reisestrapazen müde. Das Rückspiel gegen Gent ist das wichtigere Spiel als heute.“

Medieninfo Sky Sport Austria

30.07.2017