Handball, HLA, Handball Liga Austria, Handball Tirol, Test, Rimpar

© Sportreport

Drei Wochen nach dem Start in die Vorbereitung absolvierte Handball Tirol am Sonntag das erste Testspiel. Im oberbayerischen Weilheim traf das Team von Trainer Raúl Alonso auf den deutschen Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe und trennte sich mit einem 30:30-Remis.

Im ersten Testlauf der neuen Saison war Handball Tirol in Bayern zu Gast. Möglich machte dies eine Einladung des TSV Weilheim, der am vergangenen Wochenende das 70-Jahre-Jubiläum seiner Handballabteilung zelebrierte. Die Gastgeber sorgten für eine tolle Organisation und einen schönen Rahmen, mit dem DJK Rimpar Wölfe wartete gleich eine ganz harte Nuss aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse auf die Tiroler.

Die Mannschaft aus Unterfranken verpasste in der abgelaufenen Saison erst am letzten Spieltag unglücklich den Aufstieg in die Handball Bundesliga und will auch in der kommenden Spielzeit trotz starker Konkurrenz wieder vorne mitspielen. Beiden Teams merkte man mitunter die Müdigkeit der harten Vorbereitung an, die Spieler hatten etliche Trainingseinheiten in den Beinen. Zur Halbzeit führte Rimpar knapp mit 16:14, Handball Tirol zog in der zweiten Halbzeit jedoch sogar auf 27:22 davon. Letztlich endete die Partie mit einem leistungsgerechten 30:30-Remis.

Das Fazit von Raúl Alonso: „Wir möchten den Veranstaltern des TSV Weilheim für die Einladung danken, es war eine optimale Möglichkeit, gleich gegen einen hervorragenden Gegner zu testen. Beide Trainer können mit dem Spiel zufrieden sein. Natürlich hat man die frühe Phase der Vorbereitung gemerkt, da passieren noch Fehler und Unkonzentriertheiten, da ist alles noch nicht perfekt eingespielt. Aber wir haben uns schon gut präsentiert, einige Abläufe haben bereits sehr ordentlich geklappt. Die Neuzugänge haben einen guten Eindruck hinterlassen und gezeigt, dass sie uns helfen werden. Wir waren in Angriff und Abwehr solide, nun geht es in den nächsten Wochen an den Feinschliff.“ Am 3. August gibt es das nächste Testspiel für Sparkasse Schwaz Handball Tirol, Gegner ist der Schweizer Erstligist Fortitudo Gossau.

DJK Rimpar Wölfe vs. Handball Tirol 30:30 (16:14)

Kader und Tore HT: Kishov, Walski; Lochner (6), Wanitschek (5), Kandolf (4), Prakapenia (4), Wilfling (4), Hochleitner (2), Spendier (2), Miskovez (1), Schmid (1), Steiger (1), Nägele

Medieninfo: Handball Tirol

01.08.2017