Basketball, Nationalteam, WM-Vorqualifikation, Albanien, ÖBV, Österreich

© Sportreport

Das Basketball-Nationalteam sind am Mittwochabend mit einem ungefährdeten Sieg in die Vorqualifikation zur WM 2019 (Gruppe B) eingestiegen. Sie setzten sich in Tirana gegen Albanien 79:51 (40:21) durch. Rasid Mahalbasic und Jakob Pöltl (je 22) waren die erfolgreichsten Scorer.

Das Basketball-Nationalteam war das klar bessere Team auf dem Parkett. Ab dem zweiten Viertel wirkte sich die Überlegenheit auch im Ergebnis aus. Bereits zur Halbzeit (40:21) stand der Sieg der ÖBV-Auswahl längst außer Frage.

Teamchef Kestutis Kemzura rotierte in der “Sauna von Tirana” hoch. Die Temperatur in der Halle im Olympiapark der albanischen Hauptstadt, fühlte sich zumindest tropisch an.

Kein Österreicher kam auch nur annähernd auf 30 Minuten Spielzeit. Am längsten war Thomas Klepeisz mit 27:02 Min. im Einsatz. Die ÖBV-Auswahl dominierte den Rebound (40:22) und wies auch die klar bessere Trefferquote auf (56,1: 34,5 %) auf.

“Pflichtaufgabe erfüllt”, sagte Davor Lamesic. “Wir haben die Hitzeschlacht von Tirana erfolgreich überstanden.”

WM-Vorqualifikation, Gruppe B, 1. Spieltag:

Albanien – Österreich 51:79 (21:40), Tirana

Für Österreich: Mahalbasic 22 (6 Reb), Pöltl 22, Douvier 10, Lamesic 7 (7 Reb, 4 Ass) Lanegger 5 (8 Reb, 4 Ass), Rados 4, Schreiner 3, Danek 2, Klepeisz 2, Ogunsipe 2,Güttl, Krämer

Das erste Heimspiel der ÖBV-Herren in der WM-Vorqualifikation geht am Samstag, 5. August, um 19.30 Uhr, im Multiversum Schwechat gegen die Niederlande in Szene.

Medieninfo: ÖBV

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

02.08.2017