Motorsport, MotoGP, Motorrad, Honda, Yamaha, Ducati, Marc Márquez, Dovizioso, Rossi, Maverick Vinales, Pedrosa,

© Sportreport

Die Hälfte von 18 MotoGP-Saisonschlachten ist geschlagen. Die Sommerpause ist zu Ende und die Fans können es kaum erwarten, bis der wilde Ritt um den Titel weitergeht. Die WM 2017 hat sich zu einem unglaublich spannenden Kampf auf den ersten Plätzen entwickelt. Weltmeister Marc Márquez führt die Tabelle knapp vor seinem spanischen Landsmann Maverick Vinales an. Klingende Namen wie Dovizioso, Rossi oder Pedrosa lauern auf den Plätzen. Beim elften Saisonrennen, dem „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ auf dem Red Bull Ring tauchen die Fans von 11. bis 13. August hautnah in eine der einer heißesten Phasen dieses Motorsport-Sommers ein!

Bombastischer Saisonstart von Vinales, Márquez arbeitet sich an die Spitze
Der Kampf um die MotoGP-Führung 2017 spitzt sich ordentlich zu. Honda, Yamaha, Ducati – alle drei Top-Marken haben die Positionen an der vordersten Front bezogen. Derzeit trennen die ersten vier nur zehn Punkte, fünf Zweirad-Heroes haben sich bisher die Siege aufgeteilt. Unter ihnen die klingendsten Namen der Motorrad-Königsklasse: der Titelverteidiger und WM-Leader Marc Márquez (ESP, Honda), der spanische Yamaha-Fahrer Maverick Vinales, der Ducati-Pilot Andrea Dovizioso, dessen italienischer Landsmann und Superstar Valentino Rossi, sowie Dani Pedrosa (ESP). Nach dem Blitzstart von Maverick Vinales mit zwei Siegen, meldete sich Champion Marc Márquez in Austin mit der vollen Punktezahl zurück, während der grandiose Valentino Rossi die WM-Führung übernahm.

Punktekarussell dreht sich munter weiter
Was folgte, war ein packender Schlagabtausch am obersten Siegerpodest von Dani Pedrosa bei seinem Heimrennen in Jerez, Vinales in Le Mans, ein Doppelschlag von Dovizioso bei dessen Heimspiel in Mugello sowie in Barcelona. In Assen feierte „Il Dottore“ Rossi seinen ersten Saison-Triumph, bevor „MM93“ mit dem Sieg am Sachsenring – nach einem niederländischen WM-Leader-Intermezzo von Dovizioso – zum ersten Mal in dieser Saison das Ruder an der Spitze übernimmt. Das Punktekarussell wird an Spannung noch einmal kräftig zulegen, bevor die Zweirad-Helden von 11. bis 13. August ihre Zelte für den „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ endlich auf dem Red Bull Ring aufschlagen.

KTM schlägt sich wacker
Und schließlich feiert am Spielberg in gut einer Woche die rot-weiß-rote Fangemeinde eine MotoGP-Heimspiel-Premiere, denn 2017 ist mit KTM erstmals ein österreichisches Werksteam in der Zweirad-Königsklasse vertreten. Für Red Bull KTM Factory Racing sitzen Pol Espargaró (ESP) und Bradley Smith (GBR) im „Sattel“ der RC16. Das orange Team bringt ordentlich Farbe ins Fahrerlager und schlägt sich wacker, wie Bradley Smith bestätigt: „Das KTM-Projekt läuft großartig. Letztes Jahr waren die Atmosphäre und die Unterstützung der Fans in Österreich, die wussten, dass Pol und ich für KTM fahren werden, fantastisch!“ Beide Piloten konnten bereits im zweiten Saisonrennen punkten. Das bislang beste MotoGPErgebnis in der KTM-Geschichte fuhr Pol Espargaró am 25. Juni in Assen mit einem 11. Platz ein.

Rennsport in Reinform mit jungen Talenten
Von 11. bis 13. August können die Fans auf dem Red Bull Ring die Piloten einer Reihe attraktiver Motorrad-Rennserien anfeuern. Neben der MotoGP garantieren die Moto2 und die Moto3 Motorsport in Reinform und stehen dieser an Spannung um nichts nach! Junge temperamentvolle Rider sorgen Rad an Rad für spektakuläre Überholmanöver und heiße Zweikämpfe bis zur Ziellinie. Johann Zarco, der Rennsieger der Moto2 am Spielberg und Weltmeister 2016 in ist in dieser Saison in der Königsklasse am Start. Der Franzose hat auf Yamaha aktuell 84 Punkte gesammelt und mischt in seinem ersten MotoGP-Jahr auf Rang 6 ganz vorne mit. Von hinten rücken vielversprechende Nachwuchstalente, wie der Oberösterreicher Maximilian Kofler nach. Der 16-Jährige hat sich für die Moto3 am Heim-GP-Wochenende eine Wildcard gesichert. Außerdem wird im Red Bull MotoGP Rookies Cup und im ADAC Junior Cup am Gasgriff gedreht!

Chance auf Tickets
Die Begeisterung für den Motorradrennsport ist auch bei der zweiten MotoGP-Auflage auf dem Red Bull riesig. Tickets für das elfte Saisonrennen können sich Fans noch unter www.projekt-spielberg.com/motogp/tickets sichern!

Medieninfo: Projekt Spielberg

02.08.2017