Alexander Gorgon

© Sportreport

Alexander Gorgon hat leicht lachen. Der ehemalige Austrianer ist bei HNK Rijeka längst angekommen und dort Leistungsträger. Im Interview mit „Sky Sport Austria“ nahm der Offensivspieler zu einigen Themen Stellung.

Seine Statements entnehmen sie der Infobox.

Alexander Gorgon im Sky Interview
• …über den Stellenwert seiner Erfolge mit HNK Rijeka: „Wir haben uns hier etwas für die Ewigkeit geschaffen.“
• …über FK Austria Wien: „Man hat sich in einer ‚Wohlfühloase’ befunden.“
• …über seine Ambitionen für die Nationalmannschaft: „Mir genügt es schon langsam.“
Wien, 5. August 2017 – Alexander Gorgon im Sky Interview bei Sky Sport Austria.

…über seine Zeit bei HNK Rijeka: „Ich bin sehr glücklich, dass ich hier beginne und vielen zeigen kann, wo Rijeka auf der Landkarte ist. Dass wir Salzburg in der dritten Quali-Runde eliminiert haben, zeigt den Stellenwert des kroatischen Fußballs.“

…über den Stellenwert seiner Erfolge mit HNK Rijeka: „Alle haben mir gesagt, dass – sollte ich später einmal wieder mit Kindern oder Enkeln zurückkommen – uns jeder hier kennen wird. Wir haben uns hier etwas für die Ewigkeit geschaffen.“

…über FK Austria Wien: „Vielleicht war es so, dass die letzten zwei Jahre relativ erfolgreich waren und man sich dann in einer ‚Wohlfühloase’ befunden hat und vergessen hat, den nächsten Schritt zu gehen. Trainer und Sportdirektor werden den Spielern klarmachen, dass es wichtig ist, diese Komfortzone zu verlassen.“

…über seine Ambitionen für die Nationalmannschaft: „Ich werde immer wieder auf das Thema angesprochen, muss aber sagen, mir genügt es schon langsam. Das entscheiden gewisse Leute und ich möchte mich aus dem Ganzen eigentlich heraushalten.“

Medieninfo Sky Sport Austria

05.08.2017