Beachvolleyball, WM, Weltmeisterschaft, Doppler, Clemens Doppler, Alex Horst, Horst

© Sportreport

Clemens Doppler und Alex Horst schrieben am Sonntag, am Finaltag der FIVB World Championships 2017 auf der Wiener Donauinsel ihr Sommermärchen weiter. Die beiden Lokalmatadore zogen sensationell ins WM-Endspiel ein, bezwangen am trotz des Wettereinbruchs mit 10.000 Fans bummvollen Centercourt die Russen Nikita Liamin/Viacheslav Krasilnikov 21:19, 21:19.

Damit haben Doppler/Horst Sporthistorisches erreicht. Denn noch nie zuvor konnte ein ÖVV-Duo eine WM-Medaille gewinnen. Bei der Heim-Weltmeisterschaft ist nun der Traum für die beiden Routiniers tatsächlich wahr geworden. „Es war gar nicht ganz sicher, dass wir die WM spielen können. Das ist ein Wahnsinn. Jetzt spielen wir bei einer Heim-WM im Finale gegen die Volleyball-Großmacht Brasilien. Wir sind wieder einmal der Underdog, aber die Rolle liegt uns. Es wird auf die Tagesverfassung ankommen, und die dürfte heute ganz gut sein“, jubelte Doppler, der vor dem Turnier wegen einer Knieverletzung eine kurze Pause hatte einlegen müssen. Horst: „Unglaublich wir haben die Medaille sicher. Das Sommermärchen geht weiter!“

Doppler/Horst treffen im Finale ab 15 Uhr auf Andre Loyola Stein/Evandro Gonçalves. Die Brasilianer hatten bei strömendem Regen mit den Niederländern Maarten Van Garderen/Christiaan Varenhorst wenig Mühe, behielten souverän mit 21:15, 21:13 die Oberhand. Das Spiel um Platz drei steigt um 13.45 Uhr.

Finale
06. 08., 15.00: Doppler/Horst (AUT) – Evandro/Andre (BRA)

Spiel um Platz 3
06. 08., 13.45: Varenhorst/Van Garderen (NED) – Krasilnikov/Liamin (RUS)

Halbfinale
06. 08.: Evandro/Andre (BRA) – Varenhorst/Van Garderen (NED) 2:0 (21:15, 21:13)
06. 08.: Doppler/Horst (AUT) – Krasilnikov/Liamin (RUS) 2:0 (21:19, 21:19)

Medieninfo: Redaktion sportreport

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

06.08.2017