Fußball, tipico Bundesliga, 3. Runde, SCR Altach, WAC, WAC vs. SCR Altach

© Sportreport

In der 3. Runde der tipico Bundesliga kam es zum Duell WAC vs. SCR Altach. Die Vorarlberger konnten ihre Euphorie aus dem Europacup nicht auf die Bundesliga übertragen und müssen bei den Wölfen eine 0:1 Niederlage hinnehmen.

In den ersten Minuten war der Europacup-Starter dominant, der WAC hingegen wartete ab und überließ die Spielgestaltung den Altachern. Der erste Schuss der Kärntner folgte in der 10. Minute. Leitgeb versuchte es aus 35 Metern. Die Wolfsberger kamen nach einer halben Stunde besser ins Spiel und pressten die Altacher früher. Die beste Chance im ersten Abschnitt hatte Topcagic, der eine Flanke von Palla per Kopf jedoch nicht im Tor der Gäste unterbringen konnte. Alles in allem war es aber ein Spiel auf sehr bescheidenem Niveau.

Wenn es aus dem Spiel nicht läuft, probiere ich es eben aus der Distanz. So dachte Galvao, dessen Versuch allerdings knapp über das Tor ging. Die spielentscheidende Situation folgte in der 61. Minute konnte sich Topcagic gegen Kobras durchsetzen, sodass Gschweidl nur noch ins leere Tor einschieben musste. Zwei Minuten danach mussten die Wolfsberger jedoch einen Rückschlag hinnehmen, als Zündel Kobras niedergrätschte. Am Ende konnten die Kärntner den Vorsprung über die Runden bringen und den ersten Sieg in dieser Bundesliga-Saison feiern.

WAC vs. SCR Altach 1:0 (0:0)
Lavanttall-Arena, SR Muckenhammer

Tore: Gschweidl (61.)

06.08.2017