HCB Südtirol

© Sportreport

Der HCB Südtirol Alperia bleibt weiterhin auf dem Transfermarkt tätig, um den Kader für die Saison 2017/18 zu vervollständigen, und verpflichtete den 27-jährigen kanadischen Mittelstürmer Chris DeSousa. Der neue weißrote Stürmer hat bereits über 100 Einsätze in der AHL aufzuweisen und ist ein sehr vielseitiger Spieler, welcher aufgrund seiner Schnelligkeit auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann.

DeSousa (175 cm x 86 kg) begann seine Laufbahn in der OHL bei den Niagara IceDogs, anschließend wechselte er zu den London Knights und den Mississauga St. Michael’s Majors: insgesamt erzielte er in Ontario 223 Punkte in 313 Spielen. 2011 übersiedelte er in die CIS, wo er vier Saisonen lang bei der University of Prince Edward Island spielte und in 120 Matches 126 Punkte sammelte. 2013/14 gewann er mit dem Team Canada die Universiade. In der Saison 2014/15 kam er in der ECHL im Dress der Indy Fuel zu 20 Einsätzen, wo er sich mit 16 Punkten in 19 Spielen auszeichnete, welche ihm in der anschließenden Saison einen Vertrag in der AHL brachten. Die letzten zwei Saisonen spielte er im Dress der Rockford IceHogs und erzielte 18 Punkte, zeitgleich brachte er es auch auf einige Einsätze in der ECHL. Die anlaufende Saison im Dress der Foxes wird seine erste Erfahrung auf dem Alten Kontinent sein.

„Ich bin schon sehr gespannt”, so die ersten Worte von DeSousa, „denn für einen Verein wie den HCB zu spielen, ist für mich eine Ehre. Ich habe bereits einige Videos über die Bozner Fans gesehen und ich freue mich schon jetzt, vor so einem begeisterten Publikum zu spielen. Eines der Hauptmotive, warum ich mich für die Foxes entschieden habe, ist die Möglichkeit, in einer Liga von so hohem Niveau wie der EBEL zu spielen und Pat Curcio als Coach zu haben. Außerdem habe ich 2013 die Universiade im Trentino bestritten, wo ich mit Kanada die Goldmedaille gewonnen habe. Italien hat mir sehr gut gefallen und ich komme gerne wieder dorthin zurück“.
„Chris ist ein Schwerarbeiter”, erklärt Coach Pat Curcio, „und er kann in unserem Team eine doppelte Rolle einnehmen: er ist ein Stürmer, welcher in jeder Reihe eingesetzt werden kann und dem Spiel die notwendige Tiefe geben wird. Er ist sehr schnell, seine Spielzüge zeichnen sich durch hohes Tempo aus und zudem ist er schwer zu halten. Ich bin überzeugt, dass Chris für mehrere wichtige Tore verantwortlich sein wird”.

Medieninfo HCB Südtirol

07.08.2017