FAC, Sky Go Erste Liga

© Sportreport

Die 4. Runde in der Sky Go Ersten Liga wurde am Dienstag mit vier Spielen fortgesetzt. Der FAC gelingt dabei der erste Saisonsieg und gibt die rote Laterne ab. Tabellenführer bleibt der SC Wiener Neustadt.

Das Spiel am FAC-Platz hätte beinahe mit einem Knalleffekt begonnen. Nach einem Freistoß von Kröfpl knallt Docekal per Kopf den Ball an die Latte (8.). In einer weitgehend ausgeglichenen Partie hatte der FAC in der 18. Minute die nächste Chance auf den Führungstreffer. Diese vergab jedoch Dos Santos. 60 Sekunden später traten auch die Gäste zum ersten Mal offensiv in Erscheinung. Ein Schuss von Kekez verfehlte sein Ziel jedoch knapp. In der Folge konnte sich der FAC zwar ein leichtes optisches Übergewicht erarbeiten. Zählbares Kapital konnte das Tabellenschlusslicht aus Wien Floridsdorf nicht schlagen. WSG Wattens lieferte eine, über weite Strecken harmlose Darbietung ab und blieb vor der Pause ohne offensiver Durchschlagskraft – Pausenstand somit 0:0.

Nach der Pause übernahm der FAC wieder das Kommando und ging leistungsgerecht in der 53. Minute in Führung. Nach herrlicher Vorarbeit von Dos Santos netzte der vor der Pause eingewechselte Gashi zum 1:0-Siegestreffer ein. Der Rapid-Kooperationsspieler war auch in der Folge der bestimmende Spieler auf dem Feld und setzte immer wieder Akzente. Erst in der Schlussphase des Spiels kamen die Gäste auf. Zunächst vergab Kovacec in der 68. Minute die bisher größte Chance für die Gäste. In der Schlussphase packten die Tiroler die sprichwörtliche Brechstange aus. Der erhoffte Ausgleichstreffer sollte den Tirolern jedoch nicht mehr gelingen. Im Gegenteil – Gashi fand in der 80. Minute die große Chance auf das 2:0 vor. In der Nachspielzeit befand sich der FAC in einem Konterangriff auf dem Weg zum zweiten Treffer des Spiels. Schiedsrichter Kijas pfiff vorzeitig ein Handspiel von Pranter ab und so blieb es am Ende beim verdienten 1:0-Heimsieg für den FAC. Die Floridsdorfer geben mit dem ersten Saisonsieg die rote Laterne ab.

Zu den weiteren Spielen: Der SC Wiener Neustadt feiert auch im vierten Spiel einen vollen Erfolg. Die Niederösterreicher besiegen den TSV Hartberg mit 1:0. Miesenböck erzielt in der 56. Minute den einzigen Treffer des Spiels. Wacker Innsbruck feiert gegen Austria Lustenau einen 3:2-Comebacksieg. Maak erzielt in der 86. Minute den Siegestreffer. Im dritten Spiel gewinnt Blau Weiß Linz beim Kapfenberger SV mit 1:0.

FAC vs. WSG Wattens 1:0 (1:0)
FAC-Platz, 500 Zuschauer, SR Kijas

Tor: Gashi (53.)

FAC: Fraisl – Ortner, Raischl, Tursch, Umjenovic, Kröpfl – Dos Santos, Völkl, Bergmeister (69./Mileknkovic), Hinterberger – Docekal (30./Gashi)
WSG Wattens: Oswald – Zimmerhofer (56./Neurauter), Pellizarri, Gugganig, Buchacher – Pranter, Kekez (56./Jurdik), Mader, Kovacec – Katnik (76./Steinlechner), Zangerl

SC Wiener Neustadt vs. TSV Hartberg 1:0 (0:0)
Tor: Miesenböck (56.)

Wacker Innsbruck vs. Austria Lustenau 3:2 (1:2)
Tore: Gabriele (45.+1), Kerschbaum (75.), Maak (86.) bzw. Dossou (12.), Barbosa (36.)

Rote Karte: Kobleder (20./Torraub/Lustenau)

Kapfenberger SV vs. Blau Weiß Linz 0:1 (0:1)
Tor: Blutsch (32.)

08.08.2017