Eishockey, Sky Alps Hockey League, EHC Lustenau, Stastny, Yan Stastny, NHL, National Hockey League

© Sportreport

Der neue Star im Team des EHC Lustenau heißt Yan Stastny. Der 34-jährige US-Center spielte in den besten Ligen dieser Welt, u.a. 91 Mal in der NHL. Der HC Fassa Falcons begrüßt mit dem jungen Tschechen Jiri Klimicek einen neuen Verteidiger. Plus: Vertragsverlängerungen bei Asiago Hockey 1935 und bei den Zeller Eisbären drängen die Jungen nach.

Ex-NHLer für Lustenau
Dem EHC Lustenau ist ein echter Transfercoup geglückt! US-Center Yan Stastny, der in den besten Ligen dieser Welt zuhause war, wechselt ins Ländle und in die Alps Hockey League! Der 34-jährige Power-Forward bestritt zwischen 2005 und 2010 insgesamt 91 NHL-Spiele für die Edmonton Oilers, Boston Bruins und St. Louis Blues und ging in Europa in der KHL, DEL, Schweden und zuletzt eine Saison in Tschechien auf Tor- und Punktejagd. Für den HC Vitkovice Ridera erzielte der harte Arbeiter und schnelle Skater 2016/17 in Tschechiens höchster Spielklasse, der Extraliga, 14 Punkte (7T/7A) aus 42 Partien. Drei Mal vertrat er die Farben seines Heimatlandes USA auch bei A-Weltmeisterschaften.

Jung-Eisbären drängen nach
Beim EK Zeller Eisbären setzt man auf die Jugend: Goalie Alois Schultes, die Verteidiger Tobias Dilsky, Martin Haffner, Niklas Kummer und die Stürmer Jack Maes, Daniel Thurner, Piers Johnston, Daniel Wenghofer, Jonas Radacher, Michael Unterlercher (alle jünger als 19 Jahre), trainieren schon mit der Kampfmannschaft.

Neuer Verteidiger in Fassa
Der HC Fassa Falcons begrüßt mit dem Tschechen Jiri Klimicek einen neuen Verteidiger! Der 24-Jährige verteidigte zuletzt zwei Jahre für Epinal in Frankreich und brachte es dabei in insgesamt 76 Einsätzen auf 22 Punkte (4T/18A, Plus-Minus: +7). Zuvor war der 1,84 Meter große und 90 Kilogramm schwere Abwehrrecke stets für Tschechische Teams im Einsatz, unter anderem 2014/15 für den HC Orli Znojmo in der Erste Bank Eishockey Liga.

Einmal Asiago, immer Asiago
Der Slogan einmal Asiago Hockey 1935, immer ein „Gelb-Roter“ trifft mit Sicherheit auf Kapitän Frederico Benetti, Michele Stevan und Matteo Tessari zu. Seit ihrer Jugend spielten die drei Italiener noch in jedes Jahr für den Vizemeister und werden dies auch 2017/18 tun! Vergangene Saison zeichnete das Offensiv-Trio übrigens für 49 Punkte (20G/29A) ihres Klubs verantwortlich.

Medieninfo: Sky Alps Hockey League

09.08.2017