Fußball, Legionäre, Royer, Daniel Royer, Red Bulls New York, New York City FC

© Sportreport

Nachdem Daniel Royer im Derby zwischen Red Bulls New York und New York City FC verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, kann der Legionär nun aufatmen. Der 27-jährige darf das Spital wieder verlassen.

Bei der Verletzung des ehemaligen Austria Wien-Spielers handelt es sich lediglich um eine leichte Überstreckung des rechten Knies. Somit durfe der 27-jährige das Krankenhaus verlassen. Bereits in der 14. Minute des Spiels musste der gebürtige Steirer mit einer Knieverletzung vom Spielfeld. Zuletzt agierte Daniel Royer für seine New York Red Bulls in absoluter Hochform. Für das kommende Spiel ist der Legionär zwar noch fraglich, allerdings wird er den Red Bulls New York nicht langfristig fehlen. Dies gab der Verein auf seiner Homepage bekannt.

09.08.2017