Hockey, Damen, ÖHB, Frankreich, Europameisterschaft, Österreich

© Sportreport

Die Die ÖHV-Damen haben mit dem 3:1 Sieg über Frankreich das erste Spiel bei ihrer Europameisterschaft gewonnen und einen riesen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht.

Die österreichische Mannschaft übernahm von Anfang an die Kontrolle über das Spiel und setzte sich gut in der gegnerischen Hälfte fest. Zwar konnte im ersten Viertel noch kein Treffer erzielt werden, in Minute 25 war es dann Corinna Dvorak, die nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite von Marianne Pultar das 1:0 für Österreich erzielte. Nach einem schönen Zuspiel in den Schusskreis war es Marie Reichstein, die nach dem Seitenwechsel zum 2:0 füihre Mannschaft traf.

Das 3:0 und damit den spielentscheidenden Treffer erzielte München-Export Alexandra Sandner nach einer eigentlich verünglückten Strafecke. Frankreich zwar im letzten Viertel noch den Anschlusstreffer erzielen, am ersten Sieg von Österreich bei dieser Europameisterschaft änderte aber das nichts mehr.

Am morgigen Samstag trifft Österreich im letzten Spiel des Turniers um 09:30 Uhr britischer Zeit noch auf die Ukraine. Eine Mannschaft steigt aus der B-Division ab, Österreich liegt nun mit drei Punkten in aussichtsreicher Position den Klassenerhalt zu schaffen.

Frankreich – Österreich 1:3 (0:1)

0:1 Corinna Dvorak (25.)
0:2 Marie Reichstein (38.)
0:3 Alexandra Sandner (43. / KE)
1:3 Astrid Lansiaux (55.)

Gruppe C (Plätze 5-8, jeder gegen jeden, Punkte aus direktem Gruppenspiel werden mitgenommen)

Platz Nation Spiele Tordifferenz Punkte
1 Polen 1 +2 3
2 Ukraine 1 +1 3
3 Russland 2 0 3
4 Frankreich 2 -3 0

Letztes Spiel der ÖHV-Damen:

Samstag, 12. August 09:30 Ukraine – Österreich

Medieninfo: ÖHV

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

11.08.2017