Red Bull Salzburg, SCR Altach

© Sportreport

Zum Auftakt der 4. Runde in der tipico Bundesliga stand das Duell SCR Altach vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Die Bullen feierten dabei einen glücklichen 1:0-Auswärtssieg. Torhüter Stankovic und Goldtorschütze Wolf waren dabei die Väter des Erfolgs.

In der Vorwoche feierte der Titelverteidiger bekanntlich einen Kantersieg gegen Admira Wacker. Gegen Europa League-Teilnehmer SCR Altach kam Red Bull Salzburg dank eines „Lucks Punch“ zum Erfolg. In buchstäblich letzter Sekunden erzielte Hannes Wolf den 0:1-Siegestreffer (93.).

Ein Resultat welches unter die Rubrik „sehr glücklich“ fiel. Bis dahin hielt Torhüter Cican Stankovic die Bullen im Spiel. Der etatmäßige Ersatztorhüter des Meisters übernahm kurzfristig von Stammgoalie Alexander Walker (Fingerluxation und Rissquetschwunde) und wurde zum unüberwindbaren Hindernis für die Gastgeber. So hätte Altach-Stürmer Ngamaleu in der zweiten Halbzeit zum Matchwinner werden müssen. Er scheiterte jedoch mehrmals völlig vor dem Tor am Goalie der Gastgeber. Trotz deutlichen Chancenübergewicht gehen die Vorarlberger am Ende mit leeren Händen vom Spielfeld und gehen mit einem Dämpfer in die bevorstehende Play-off Runde der Europa League-Qualifikation.

SCR Altach vs. Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)
Cashpoint-Arena, 5.010 Zuschauer, SR Grobelnik

Tor: Wolf (93.)

SCR Altach: Kobras – Lienhart, Zech, Janeczek, Galvao – Zwischenbrugger – Gebauer (92./Sakic), Salomon, S. Nutz (84./Schreiner), Dobras – Ngamaleu (87./Aigner)
Red Bull Salzburg: Stankovic – Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer – Yabo (56./Haidara), Samassekou, V. Berisha – Hwang (57./Wolf), Minamino (76./Gulbrandsen), Dabbur

12.08.2017