Fußball, Europa League, Europa League, Quali, Play-off, Play-off Runde, Viitorul Constanta vs. Red Bull Salzburg, Viitorul Constanta, Red Bull Salzburg, Spielbericht, #FCVFCS

© Sportreport

Für Red Bull Salzburg ging es am Donnerstag im Hinspiel des Europa League-Playoffs zum rumänischen Meister Viitorul Constanta. Dabei konnte man einen souveränen 3:1-Auswärtssieg einfahren. Das Rückspiel sollte somit nicht mehr viel an der Europa League-Teilnahme ändern.

Im ausverkauften Stadionul Viitorul legte Red Bull Salzburg bereits in der 2. Spielminute vor. Hwang fand sich ungedeckt im Strafraum wieder und zog per Rechtsschuss unhaltbar ins Kreuzeck ab. Jedoch blieben die Bullen nicht allzu lange in Führung. Nach einem fatalen Fehler von Lainer übernahm Tucudean (7.) den Ball und verwandelte das Ding aus kurzer Distanz in die lange Ecke.

Bereits in Minute 28 sorgte Hannes Wolf für die neuerliche Führung der Salzburger. Er profitierte von einem Stellungsfehler der rumänischen Verteidigung und hatte schließlich keine Mühe den Ball im Netz unterzubringen, auch wenn sein Schuss abgefälscht wurde. Kurz darauf erhöhte Dabbur (31.) auf 3:1 . Nach zahlreichem Durchlassen des Balles landete dieser beim israelischen Stürmer, welcher die Kugel per Flachschuss ins lange Eck unterbrachte. Mit der hochverdienten Führung der Bullen ging es in die Halbzeitpause. Durchgang Nummer zwei änderte am Resultat letztendlich auch nichts. Die Bullen gehen damit verdient mit einem komfortablen Vorsprung ins Rückspiel.

UEFA Europa League Qualifikation, Playoff
Viitorul Constanta vs. Red Bull Salzburg 1:3 (1:3)
Tore: Tucudean (7.) bzw. Hwang (2.), Wolf (28.), Dabbur (31.)

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

17.08.2017