Mario Seidl gewinnt Nordische Kombination in Oberwiesenthal

© Sportreport

Mario Seidl gewinnt in Oberwiesenthal! Im ersten Einzelwettkampf des Sommer-Grand-Prixs verwies Seidl Eric Frenzel (GER) mit 10,5sek Rückstand auf Platz 2 und Fabian Riessle (GER) mit 12,3sek Rückstand auf Platz 3.

Mario Seidl entschied nach einem Sieg im provisorischen Wertungsdurchgang am Freitag, dem gestrigen Sprungsieg im Teamsprint gemeinsam mit Franz-Josef Rehrl heute erneut schon den Sprungdurchgang für sich. Eine Weite von 106 Meter brachte Seidl eine Führung von 4 Sekunden auf den Zweitplatzierten Akito Watabe (JPN). Seidl größte Konkurrenten um den Sieg, Fabian Riessle und Eric Frenzel, hatten 40 bzw. 46 Sekunden Rückstand auf Seidl. Martin Fritz platzierte sich mit einer guten Springleistung als 7. ebenso in den Top Ten nach dem Springen, sein Rückstand betrug 42 Sekunden.

Im Rollerrennen arbeiteten Seidl und Watabe taktisch klug zusammen und hielten die Verfolger in Schach. In der vorletzten Runde löste sich Seidl von Watabe und feierte einen ungefährdeten Sieg. Im Kampf um die Positionen holten Frenzel und Riessle Watabe noch ein, im Finish behielt Frenzel dann gegenüber Riessle die Oberhand. Martin Fritz erzielte mit dem achten Platz sein bisher bestes Ergebnis in einem Sommer-Grand-Prix. Neben Seidls Sprungsieg geht auch die schnellste Laufzeit, erzielt durch Bernhard Flaschberger, an Österreich.

Die weiteren Platzierungen der Österreicher:
13. Lukas Greiderer
24. David Pommer
41. Florian Dagn
43. Bernhard Flaschberger
DNS: Franz-Josef Rehrl (gesundheitlich angeschlagen)
DNF: Fabian Steindl

Stimmen:
Audiointerview Mario Seidl: (1)

Audiointerview Martin Fritz: (8)

Die nächste Station des Sommer-Grand-Prixs findet in Tschagguns/Montafon statt, wo am Mittwoch ein Einzelbewerb auf der Normalschanze ausgetragen wird.

Presseinfo ÖSV

20.08.2017