Alperia Cup

© Sportreport

Dynamik, Energie und Spannung auf dem Eis – Zum Saisonsauftakt messen sich auch heuer wieder die drei größten Eishockey-Mannschaften Südtirols – HC Bozen, Rittner Buam und Pusterer Wölfe – und spielen um den Alperia Cup. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres wird die Eishockey-Challenge vom 27. August bis 5. September bereits zum zweiten Mal ausgetragen.

Der Spielkalender sieht drei Partien vor, den Anfang macht das Match zwischen den Rittner Buam und den Pusterer Wölfen am kommenden Sonntag, 27. August um 20.00 Uhr in der Arena Ritten. Weiter geht es mit dem zweiten Spiel am Ritten zwischen den Rittner Buam und dem HC Bozen am Donnerstag, 31. August, wieder um 20.00 Uhr. Das große Finalspiel wird am Dienstag 5. September zwischen den Pusterer Wölfen und dem HC Bozen ausgetragen. Los geht es um 20.30 Uhr im Eisstadion Bruneck.

Der Alperia Cup wird nach den aktuellen Regeln des IIHF Continental Cups ausgetragen. Sollte eine Partie nach den regulären 60 Minuten unentschieden sein, wird eine 5 minütige Overtime 3 gegen 3 gespielt. Sollte die Partie weiterhin nicht entschieden sein geht es im Anschluss direkt ins Shootout.

In jedem Spiel wird von zwei anwesenden Journalisten der „Best Player“ pro Mannschaft gewählt. Neu ist in diesem Jahr zudem der „Rookie of the Cup“ – unter allen jungen Spielern ab Jahrgang 1994 wird der beste Spieler des Alperia Cup gewählt und vor dem Auftaktspiel des HCB am 15. September in der Eiswelle Bozen ausgezeichnet.

Medieninfo Alperia Cup

23.08.2017