Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Champions Hockey League, KAC, CHL, Rapaces de Gap, Orli Znojmo, Ceske Budejovice

© Sportreport

Als erstes Team der Erste Bank Eishockey Liga steigt der KAC am Donnerstag in die Gruppenphase der Champions Hockey League ein. Die Klagenfurter treffen auswärts auf den aktuellen Titelträger Frankreichs, Rapaces de Gap. Zudem trifft HC Orli Znojmo auf Budweis.

Der EC-KAC konnte sich im vierten Jahr des Bestehens der Champions Hockey League zum bereits zweiten Mal für diesen prestigeträchtigen Bewerb qualifizieren. Bei seinem ersten Antreten in der Saison 2015/16 – damals noch mit deutlich mehr Teilnehmern und kleineren Gruppen – belegten die Kärntner in der Vorrundengruppe H den dritten und letzten Platz hinter dem EHC München (Deutschland) und dem HC Košice (Slowakei).

Nach insgesamt drei Testspielen (mit zwei Siegen) starten die „Rotjacken“ am Donnerstag mit dem ersten Bewerbsspiel nun richtig in die Saison 2017/18. Bereits am Dienstag wird das Team in Richtung Frankreich aufbrechen, wo zum Auftakt der CHL-Gruppenphase Gap Rapaces wartet. Der amtierende französische Meister, für den es der bereits dritte Antritt in der Champions Hockey League ist, testete am letzten Wochenende gegen zwei Teams aus der Erste Bank Eishockey Liga. Während Gap gegen den EC-VSV einen knappen 4:3-Sieg feiern konnte, mussten sich die Franzosen den Moser Medical Graz99ers mit 3:5 geschlagen geben. Die um 20.30 Uhr beginnende Auftakt-Begegnung in Europas wichtigstem Klubbewerb überträgt ORF Sport+ live. Ebenfalls am Donnerstag stehen sich Titelverteidiger Frölunda Göteborg aus Schweden und der Schweizer Traditionsklub ZSC Lions Zürich, die beiden weiteren Mannschaften in der Gruppe H, gegenüber. Aus der Gruppenphase schaffen es nach einer einfachen Hin- und Rückrunde, also insgesamt sechs Begegnungen pro Team, die beiden Bestplatzierten ins Achtelfinale.

Der HC Orli Znojmo bestreitet am Donnerstag gegen Ceske Budejovice sein bereits siebentes Vorbereitungsspiel. Von den vier erlittenen Niederlagen fielen drei mit nur einem Tor Unterschied aus. Der tschechische Zweitligist aus Budweis verzeichnete in dieser Transferperiode mit dem 37-jährigen Verteidiger Zdenek Kudlak, der davor zwei Meistertitel mit dem EC Red Bull Salzburg holte, einen namhaften Neuzugang. Seit dem Abstieg im Jahr 2013 ist der Verein bislang vergeblich um eine Extraliga-Rückkehr bemüht.

Champions Hockey League:
Do, 24.08.2017: Gap Rapaces (FRA) – EC-KAC (20:30 Uhr)

Testspiele:
Do, 24.08.2017: HC Orli Znojmo – Ceske Budejovice (18:00 Uhr)

23.08.2017