Handball, HLA, Handball Liga Austria, Supercup, HC Hard, Fivers Margareten, HC Hard vs. Fivers Margareten

© Sportreport

Im Supercup trifft Meister HC Hard am Samstag (20.20 Uhr, Sporthalle am See) auf Cupsieger Fivers Margareten. Beide Mannschaften wollen so gut wie möglich in die neue Saison starten und diese gleich mit dem ersten Titel beginnen.

Mit der Neuauflage des jüngsten Finales in der HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) geht es am Samstag (20.20 Uhr, Sporthalle am See) in die neue Saison.

Im spusu HLA SUPERCUP 2017 stehen sich Meister HC Hard und Cupgewinner und Vizemeister Fivers Margareten gegenüber. Dabei sind die Roten Teufel vom Bodensee diesmal Gast in ihrer eigenen Halle.

Denn Veranstalter ist der HC Tectum Hohenems. Vize-Präsident Clemens Märk: „Mit der Sporthalle am See haben wir eine fernsehtaugliche Lokalität für den Event, der auch Platz für über 2000 Zuschauer bietet.“ Vor dem Supercup werden die VHV-Cupendspiele der Damen (15.15 Uhr) und Herren (17.15 Uhr) ausgetragen. Am Abend spielt die Partyband Work-Out auf.

40 schweißtreibende Tage mit insgesamt acht Testspielen haben die Schützlinge von Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec hinter sich: „Nach einem Jahr habe ich die Mannschaft und die Strukturen gekannt und die Vorbereitung war einfacher. Alles verlief nach Plan. Wir hatten in Hard ein optimales Trainingslager und gute Testspiele abgeliefert. Mit den beiden Spielen innert 24 Stunden gegen die deutschen Bundesligaabsteiger Coburg und Balingen wollten wir das Champions-League-Qualifikationsturnier Anfang September in der Slowakei simulieren.“

Der 44-jährige Tscheche erwartet sich am Samstag im ersten Pflichtspiel der Saison gegen die Fivers wiederum eine knappe Partie, bei der Kleinigkeiten entscheiden können: „Wir wollen dem Gewinn des Supercups ein Ausrufezeichen in Richtung HLA-Titelverteidigung setzten.“

Beim sechsfachen HLA-Champion aus dem Ländle hat Roland Schlinger im Sommer seine Karriere beendet. Für den Wiener wurde der mazedonische Teamspieler Risto Arnaudovski (36) verpflichtet, der in der vergangenen Saison 167 Tore für den SC kelag Ferlach erzielt hatte.

Zum Saisonauftakt nicht dabei sind die beiden Youngster Konrad Wurst (Rückenprobleme) und Mathias Maier (Lehrabschlussprüfungen).

Medieninfo: HC Hard

24.08.2017