Volleyball

© Sportreport

Das ÖVV-Duo Ronja Klinger/Viktoria Goger präsentierte sich in der Gruppenphase der U18-Europameisterschaft in Kasan (RUS) von seiner besten Seite. Nach 2:0-Erfolgen über Vanesa Grosberga/Anete Namiķe (LAT), Evita Leonidou/Daria Gusarova (CYP) und Fidan Aghammamadova/Dunya Valiyeva (AZE) stehen Klinger/Goger bereits im Achtelfinale.

Am Samstag spielen sie gegen die Siegerinnen aus der Begegnung Sofia Andersson/Hanna Hellvig (SWE) vs. Katarina Bulc/Nina Zdešar (SLO) um den Viertelfinaleinzug.

Auch die beiden ÖVV-Burschen sind aus ihrer Gruppe souverän aufgestiegen. Theo Reiter/Laurenz Leitner gaben sowohl gegen Balazs Csiszar/Eduard Popa (ROU) als auch gegen Oskari Keskinen/Väinö Rahko (FIN) keinen Satz ab. Im Duell mit Nathan Broch/Timon Gysin (SUI) mussten sie sich allerdings nach hartem Kampf geschlagen geben und belegten Platz zwei. Ihre Gegner in der Zwischenrunde heißen Mattia Bottolo/Alberto Di Silvestre (ITA).

„Unsere beiden Teams haben bislang wirklich starke Leistungen gezeigt. Diese EM ist sehr gut besetzt, was in dieser Altersklasse keine Selbstverständlichkeit ist“, berichtete Nachwuchs-Nationalteamtrainer Stefan Hömberg.

Presseinfo ÖVV

25.08.2017