Handball, HLA, Handball Liga Austria, Supercup, HC Hard, Fivers Margareten, HC Hard vs. Fivers Margareten

© Sportreport

Meister schlägt Cupsieger! Der HC Hard besiegte die Fivers Margareten mit 32:24 (15:11) und sicherte sich am 26. August 2017 vor 1.100 Zuschauern in der Sporthalle am See in Hard den zweiten Supercup-Titel der Vereinsgeschichte. Der regierende Meister aus Hard hatte zwar von Anfang an das Heft in der Hand, die Wiener konnten jedoch die Partie bis zur 45 Minute offen gestalten. Erst in der letzten Viertelstunde zog HC Hard auf und davon und fixierte den ersten Titelgewinn in der neuen Handballsaison.

Es war zwar Nikola Aljetic von den FIVERS Margareten, der das Premierentor der heurigen Handball-Saison für sich verbuchte. Doch der regierende Meister aus Hard benötigte für den Ausgleich nur wenige Sekunden. In Minute sieben übernahm HC Hard dann erstmals die Führung und gab diese bis Spielende auch nicht mehr ab. Obwohl die Vorarlberger den Vorsprung dann schnell auf vier Tore ausbauen konnten, hielten die Margaretener immer wieder dagegen. So schmolz die Führung mehrmals auf lediglich zwei Tore. Wurde es knapp, waren jedoch die Torleute von Hard verlässlich zur Stelle. Gleich zwei Gegenstöße hintereinander wehrte Golub Doknic unmittelbar vor dem Pausenpfiff ab, sicherte seinem Team damit einen komfortablen Vier-Tore-Vorsprung auf dem Weg in die Kabine. Die zweite Halbzeit brachte dann ein ähnliches Bild: die FIVERS kämpften sich heran, Hard konnte jedoch immer noch das entscheidende Quentchen zulegen und den Vorsprung verteidigen.

Die Vorentscheidung fiel dann in der 42. Spielminute mit dem Ausschluss des Wieners Mathias Nikolic. Das Spiel war bis dahin schon von zahlreichen 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten geprägt. Dem Cupsieger gingen jedoch mit der roten Karte die Varianten im Spiel aus, dazu spielten abermals die beiden Harder Torleute groß auf. Ließ die Deckung aus, waren Doknic und Hurich verlässlich zur Stelle. Fünf Tore von Hard von 26:23 auf 31:23 waren die Folge und damit auch die Entscheidung. Der HLA SUPERCUP bleibt damit in Vorarlberg, wechselt lediglich von Bregenz ins benachbarte Hard. Die Wiener, bis dato in jedem Supercup vertreten, mussten nach drei Titeln nun die dritte Niederlage einstecken. Für HC Hard war es nach dem Premierensieg im Jahr 2012 der zweite Titel im fünften Anlauf.

HLA Geschäftsführer Thomas Berger zog nach einem erfolgreichen Abend ein äußerst zufriedenes Resümee: „Es war ein sehr gelungener Saisonstart mit einem tollen Spiel vor einem super Publikum. Meine Gratulation geht an den ersten heurigen Titelgewinner aus Hard, mein Dank an die perfekte Organisation des HC Tectum Hohenems und unsere neuen Partner von spusu. Ich denke, wir haben einen Auftakt nach Maß hingelegt.“

Stimmen zum Spiel:

Petr Hrachovec, Trainer HC Hard: „Wir haben den Titel am Ende verdient gewonnen. Entscheidend war der bessere Angriff, wir haben vorne sehr effektiv und clever gespielt. Unsere beiden Torhüter haben die heutigen Schwächen in der Deckung wettgemacht. Die acht Tore, die wir schlussendlich voran lagen, waren wir zwar nicht besser, aber der Erfolg geht heute voll in Ordnung.“

Peter Eckl, Trainer FIVERS Margareten: „Das letztendlich deutliche Ergebnis hat zwar den Spielverlauf nicht widergespiegelt, aber der Sieg der Harder geht in Ordnung. Sie sind als klare Favoriten de facto in ein Heimspiel gegangen und haben mit dem Publikum im Rücken eine gute Partie geliefert. Wir haben wieder einige junge Eigenbauspieler ins Team eingebaut, beim Supercup zählt am Ende jedoch nur Sieg oder Niederlage. Jetzt gilt die ganze Konzentration dem Meisterschaftsstart.“

Dominik Schmid, ALPLA HC Hard: „Wir waren von Anfang an dabei, haben aus meiner Sicht verdient gewonnen. Natürlich gab es, wie zu Saisonbeginn zu erwarten, noch auf beiden Seiten Abstimmungsprobleme.Trotzdem konnten wir heute bereits ansatzweise zeigen, was in uns steckt. Wir freuen uns riesig über den Titelgewinn gleich zu Beginn der Saison, noch dazu vor unserem super Publikum.“

Herbert Jonas, HC FIVERS WAT Margareten: „Das Spiel war am Anfang hektisch, fast chaotisch. Was jetzt am Anfang des Handballjahres nicht unbedingt überrascht. Verloren haben wir die Partie in den letzten zehn Minuten, nicht zuletzt aufgrund der roten Karte von Mathias Nikolic.“

Ligastart bereits am Mittwoch

Aufgrund der Teilnahme des ALPLA HC Hard in der Champions League Qualifikation, sowie der Handball WESTWIEN und Bregenz Handball in der EHF Cup Quali, mussten bereits für den ersten Spieltag einige Verschiebungen vorgenommen werden. Der HC LINZ AG eröffnet somit die neue Saison mit dem Heimspiel gegen Bregenz Handball kommenden Mittwoch, 30. August um 19:00 Uhr. Am Freitag, 1. September, folgt dann das Topspiel der Runde, HC Margareten vs.Handball Tirol.

spusu HLA SUPERCUP 2017:

HC Hard vs. Fivers Margareten 32:24 (15-11)

Sa, 26. August 2017, Sporthalle am See / Hard

Beste Werfer HC Hard:

Boris Zivkovic (7), Marko Tanaskovic (5), Lukas Herburger (5), Gerald Zeiner (5), Dominik Schmid (4), Risto Arnaudovski (2), Thomas Weber (2), Luca Raschle (1), Michael Knauth (1)

Beste Werfer Fivers Margareten:

Herbert Jonas (5), Markus Kolar (5), David Brandfellner (3), Ivan Martinovic (2), Henry Stummer (2), Vytautas Ziura (2), Stefan Jovanovic (2), Mathias Nikolic (1), Leander Brenneis (1), Nikola Aljetic (1)

Medieninfo: HLA

26.08.2017