Fußball, Österreich, Tipico Bundesliga, 6. Runde, WAC, SKN St. Pölten, WAC vs. SKN St. Pölten, Spielbericht, Dever Orgill, Roope Riski, Bernd Gschweidl

© Sportreport

Das erste Spiel in der 6. Runde der Tipico Bundesliga hieß WAC vs. SKN St. Pölten. Die Gastgeber feierten dabei zu Hause ein Comeback und konnten die Niederösterreicher mit 2:1 besiegen.

In der Lavanttal-Arena gingen die Gäste aus St. Pölten bereits nach 14 Minuten in Führung. Möglich machte es ein herrlicher Pass von Matic auf Riski, welcher Torhüter Kofler aussteigen ließ und dabei die erste Torchance des Spiels gleich verwandelte. Trotz mehr Ballbesitz und Tormöglichkeiten konnte der WAC in Hälfte eins nichts am Resultat ausrichten.

Dies sollte sich allerdings in der zweiten Spielhälfte ändern. Nach langer Druckphase wurde man schließlich belohnt. Einen Kopfball von Wernitznig konnte Riegler in der 78. Spielminute gerade noch abwehren, ehe dann schließlich Joker Orgill den Abpraller im Tor der Gäste unterbrachte. Allerdings hätte dieses nicht gelten dürfen, da der Torschütze bei Wernitznigs Kopfball im Abseits stand. Bitter für die St. Pöltener, Glück für den WAC. In Minute 87 konnte der WAC die Partie dann komplett drehen. Gschweidl ließ zwei Gegenspieler stehen und schob ohne große Mühe an Riegler vorbei. Beim 2:1 blieb es schlussendlich auch. Damit holt der WAC den dritten Heimsieg in Folge und kann sich über 9 Punkte nach 6 Runden freuen.

Tipico Bundesliga, 6. Runde
WAC vs. SKN St. Pölten 2:1 (0:1)
Tore: Orgill (78.), Gschweidl (87.) bzw. Riski (14.)

26.08.2017