HCB Südtirol

© Sportreport

Das dritte Freundschaftsspiel des HCB Südtirol Alperia zur Vorbereitung auf die EBEL-Meisterschaft war zugleich das erste Heimspiel in der Eiswelle. 1500 Zuschauer wollten das Debüt der Foxes zuhause und vor allem die vielen neuen Cracks live im Rückspiel gegen Asiago miterleben.

Die Foxes starteten wie aus der Pistole geschossen und schnürten die Gäste bis zur fünfzehnten Minute förmlich in ihrem Drittel ein. Bereits nach zwei Minuten tankte sich Oleksuk durch die gegnerische Verteidigung und konnte nur vom Gästetormann gestoppt werden. Der Abpraller gelangte zu Luca Frigo, welcher den HCB Südtirol Alperia mit einem satten Schuss in Führung brachte. In der Folge scheiterten Angelidis und Michele Marchetti mit einer schönen Einzelaktion. Erst in der sechsten Minute wurde Melichercik erstmals von Asiago geprüft und ein Schuss von Casetti ging knapp neben das Bozner Gehäuse. Ansonsten nahmen die Foxes Cloutier von allen Seiten unter Beschuss: Monardo, Angelidis, Poulsen mit einem Solo und Frank scheiterten am Goalie von Asiago. In der letzten Minute des ersten Drittels kreuzte Rosa in Unterzahl gefährlich vor Melichercik auf, dieser neutralisierte aber den Schuss.
Der mittlere Spielabschnitt stand unter dem Motto: HCB gegen Cloutier. Was der Gästetorhüter alles entschärfte, grenzte an Zauberei, besonders als er einen Schuss von Monardo aus allernächster Nähe mit der Fanghand locker entschärfte. Doch auch sein Gegenüber im Bozner Tor wurde bei den sporadischen Gegenangriffen von Asiago mehrmals ernsthaft auf die Probe gestellt. Beide Mannschaften konnten je ein Powerplay nicht zu einem Tor verwerten. Monardo verzauberte das Publikum mit einer technischen Einlage vom Feinsten, als er mehrere Gegner der Reihe nach düpierte, auch Frigo spielte sich mit einem Kabinettstück vor Cloutier frei, brachte aber die Scheibe nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Coach Pat Curcio stellte zwischendurch bis auf die Linie mit Schweitzer, Oleksuk und Frigo die restlichen Sturmlinien um.

Auch zu Beginn des Schlussdrittel drückten die Foxes wieder auf das Gaspedal, fast alle Bozner Spieler versuchten sich mit Torschüssen, Cloutier stand abermals wie eine Wand. In der elften und siebzehnten Minute wuchs auch Melichercik über sich hinaus und verhinderte mit zwei Glanzparaden den Ausgleichstreffer der Gäste und rettete so sein drittes Shutout im dritten Spiel.

Die Foxes kehren wieder kommenden Dienstag auf das Eis zurück. Gegner in der Eiswelle sind um 19:45 Uhr die Ravensburg Towerstars.

HCB Südtirol Alperia – Asiago Hockey 1935 1:0 (1:0 – 0:0 – 0:0)
Die Tore: 02:11 Luca Frigo (1:0)

Medieninfo HCB Südtirol

27.08.2017