Vienna Capitals

© Sportreport

Für die Vienna Capitals II wird es am Freitag erstmals in der südosteuropäischen „Erste Liga“ ernst. Das neu gegründete Farmteam trifft im ersten Liga-Spiel der Saison zu Hause in der Albert-Schultz-Eishalle (Halle 3) auf UTE Budapest. Face-Off ist um 17:50 Uhr. Beim Eintritt gilt freie Spende.

„Wir stehen vor einer großen Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass wir sie gut meistern werden.“ Nicht nur bei Head-Coach Christian Dolezal ist die Motivation vor dem Start in ein neues Kapitel der Caps-Vereinsgeschichte groß. Mit der Gründung der Vienna Capitals II schließen die Bundeshauptstädter die Lücke zwischen ihrem Silver CapsNachwuchs und dem Profi-Team. „Unsere Talente sind heiß sich auf Profi-Niveau weiterzuentwickeln. Nur so können sie sich an ihr großes Ziel, für die Vienna Capitals aufzulaufen, herantasten.“, so Dolezal.

Im Kader der Vienna Capitals II befinden sich vorwiegend Spieler aus dem Silver CapsNachwuchs. Dazu kommen noch gezielte Verstärkungen. „Natürlich wollen wir in jedem Spiel als Sieger vom Eis gehen. Das wichtigste ist aber die Entwicklung unserer Spieler und der Lernprozess, den sie auf Profi-Ebene durchmachen. Wir denken von Spiel zu Spiel, wollen in jedem Duell unser Bestes geben. Am Ende ziehen wir dann Bilanz“, erklärt Dolezal.

Schon in den Vorbereitungsspielen zeigten die Vienna Capitals II phasenweise ihr Potential. DVTK J. Miskolce, immerhin Titelverteidiger in der „Erste Liga“, wurde auswärts mit 4:2 bezwungen. Gegen das Farmteam des EC-KAC verloren die Dolezal-Burschen zwar beide Duelle, auch im letzten Test gegen MAC Budapest setzte es eine Niederlage. Dennoch gab es für das Trainerteam einige positive Erkenntnisse.

Als ersten Gegner in der „Erste Liga“ empfangen die Vienna Capitals am Freitag UTE Budapest. Die Ungarn scheiterten letzte Saison erst im Play-off-Halbfinale. „Dieses Duell ist gleich eine richtige Standortbestimmung für uns. Wir hoffen natürlich auch auf viel Unterstützung von den Rängen“, so Dolezal. Spielbeginn ist um 17:50 Uhr in der Halle 3 des Eissportzentrum Kagran. Beim Eintritt gilt freie Spende.

Medieninfo Vienna Capitals

06.09.2017