Fußball, Bundesliga, tipico Bundesliga, Admira Wacker, SV Mattersburg, SV Mattersburg vs. Admira Wacker

© Sportreport

In der 7. Runde der tipico Bundesliga stand das Duell SV Mattersburg vs. Admira Wacker auf dem Programm. Die Mattersburger mussten dabei eine klare 0:5 (0:3)-Niederlage einstecken.

Das Spiel im Pappelstadion begann „positiv turbulent“. Nachdem die Gastgeber früh die die erste Chance auf den Führungstreffer vorfanden gingen die Gäste bereits in der 5. Minute in Führung. Nach Vorarbeit von Knasmüllner erzielte Starkl das 0:1. Ein Doppelschlag vor der Pause sollte die Niederösterreicher endgültig auf die Erfolgsspur führen. Nach einer Flanke von Lackner kam Ebner am langen Eck zum Ball und traf per Volley zur Zwei-Tore-Führung für die Gäste aus der Südstadt. Doch dem noch nicht genug, legte Knasmüllner vor dem Pausenpfiff noch einmal nach. Starkl bediente Knasmüllner in der Mitte und der schob zum dritten Tor für die Buric-Elf ein. Die Mattersburger waren zu diesem Zeitpunkt völlig von der Rolle.

Nach dem Pausenpfiff änderte sich nicht viel. In der 51. Minute konnten die Admiraner sogar noch einen Treffer nachlegen. Rath gibt den Ball nach einem Fehler an Grozurek ab. Zweitgenannter kann sich gegen Malic durchsetzen und traf daraufhin zum 4:0. Zu allem Überfluss waren die Mattersburger ab der 59. Spielminute einen Mann weniger. Maierhofer streckte Toth unglücklich nieder und musste nach der zweiten gelben Karte unter die Dusche. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt jedoch schon entschieden. Sax hätte den Abend der Mattersburger in der 67. Minute noch bitterer gestalten können. Doch sein Schuss ging knapp über die Latte. Aus dem Mute der Verzweiflung versuchten die Burgenländer, das Resultat zumindest noch etwas freundlicher zu gestalten. Den gut getretenen Freistoß von Bürger konnte Leitner mit einer starken Parade herausfischen. Die Südstädter setzten in den letzten Minuten nur noch auf Konter. In einer 4 gegen 2 Überzahl wollte Starkl durchstecken. Doch mehr schaute dabei nicht heraus. Doch die Admira hatte noch nicht genug: Wostry stieg nach einer Flanke von Ebner hoch und köpfte zum 5:0 ins lange Eck.

Am Ende blieb es beim 5:0 Sieg der Niederösterreicher. Mit diesem Triumph kommt die Admira auf den 7. Platz.

SV Mattersburg vs. Admira Wacker 0:5 (0:3)
Pappel Stadion, 3.100 Zuschauer, SR Jäger

Tore: Starkl (5.), Ebner (43.), Knasmüllner (45.), Grozurek (52.), Wostry (90.)

Gelb-Rot: Maierhofer (59.)

SV Mattersburg: Kuster – Hart, Malic (54./Mahrer), Erhardt, Rath – Sittsam (50./Bürger), Jano – Okugawa, Perlak (68./Prevljak), Gruber – Maierhofer
Admira Wacker: Leitner – Zwierschitz, Wostry, Strauss, Ebner – Lackner, Toth (62./Maier) – Sax (69./Kalajdzic), Knasmüllner, Starkl (80./Posch) – Grozurek

09.09.2017