Stams, Stefan Kraft

© Sportreport

Die Österreicher Stefan Kraft und Daniel Huber durften sich am Samstag beim Continentalcup in Stams über einen Doppelsieg freuen. Elf von zwölf gestarteten Österreichern gelang der Sprung ins Finale der besten 30.

Österreichs Skispringer konnten ihren Heimvorteil beim CoC in Tirol sehr gut nutzen. Gesamtweltcupsieger Stefan Kraft entschied den Bewerb vor seinem Landsmann Daniel Huber für sich. Rang drei ging an den Slowenen Tilen Bartol. Dem Slowenen gelang im Finale mit 119,5 Metern der weiteste Sprung des Tages, welcher auch einen neuen Schanzenrekord bedeutet.
Mit Manuel Fettner auf Platz sechs sprang ein weiterer Österreicher in die vorderen Plätze. Nicht nach Wunsch verlief der erste von zwei Wettkämpfen für Gregor Schlierenzauer und Michael Hayböck, die sich mit den Rängen 21 und 28 begnügen mussten.

***Die Platzierungen der Österreicher:***
1. Stefan Kraft (S)
2. Daniel Huber (S)
6. Manuel Fettner (T)
12. Andreas Kofler (T)
15. Mika Schwann (K)
17. Elias Tollinger
18. Manuel Poppinger
20. Philipp Aschenwald
21. Gregor Schlierenzauer
28. Michael Hayböck
30. Janni Reisenauer
(Nicht im Finale: 31. Thomas Lackner)

Audiointerview mit Stefan Kraft:

Audiointerview mit Daniel Huber:

Morgen, Sonntag findet in Stams ein weiteres Springen statt. Startzeit für den ersten Durchgang ist um 12 Uhr.

Medieninfo ÖSV

09.09.2017