Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, 7. Runde, Rückblick

© Sportreport

Die 7. Runde der Tipico Bundesliga ist absolviert. Jochen Fallmann zog nach der 1:2 Niederlage gegen den SCR Altach die Konsequenzen und trat zurück. Der WAC konnte überraschend einen Punkt bei der Austria einfahren und Rapid entführt bei Salzburg einen Punkt.

LASK – SK Sturm Graz (2:1)

– Dogan Erdogan traf in seinem 7. Spiel in der heimischen Liga erstmals. In der Sky Go Ersten Liga traf er in seinem 11. Spiel erstmals.
– Erdogan traf mit seinem 1. direkten Freistoß in der Tipico Bundesliga gleich ins Tor. In der Sky Go Ersten Liga versuchte es Erdogan 4-mal per direkten Freistoß – erfolglos.
– Deni Alar traf in der Tipico Bundesliga in 4 Einsätzen in Folge – wie zuletzt im Dezember 2012 für den SK Rapid Wien.
– Alar erzielte sein 20. Tor im 41. Spiel in der Tipico Bundesliga für Sturm Graz. Beim SK Rapid Wien benötigte Alar 54 Spiele für 20 Tore.
– Maximilian Ullmann traf in seinem 7. Spiel in der heimischen Liga zum 2. Mal. In der Sky Go Ersten Liga erzielte er in 49 Spielen ein Tor. Er ist zudem der 1. Spieler des LASK in dieser Saison mit 2 Saisontoren.

FK Austria Wien – RZ Pellets WAC (2:2)
– Michael Sollbauer erzielte in seinem 150. Spiel in der Tipico Bundesliga für den RZ Pellets WAC sein 2. Tor. Beide Treffer erzielte er im Kalenderjahr 2017, der 1. Hälfte und nach Eckbällen.
– Bernd Gschweidl lieferte in seinem 26. Spiel mit seiner 10. Schussvorlage seinen ersten Assist in der Tipico Bundesliga ab.
– Florian Klein traf erstmals seit dem 16. März 2014 in einem Spiel der Tipico Bundesliga. Auch damals traf er gegen den RZ Pellets WAC (für den FC Red Bull Salzburg).
– Raphael Holzhauser erzielte das 100. Tor in dieser Saison der Tipico Bundesliga.
– Dever Orgill erzielte sein 4. Tor in der Tipico Bundesliga. Seine ersten 2 Treffer erzielte er in Hälfte 1 und als Startelfspieler, seine letzten 2 Treffer in Hälfte 2 und als Einwechselspieler.

SV Mattersburg – Admira Wacker (0:5)
– Dominik Starkl traf in Minute 5 – erstmals so früh in einem Spiel der Tipico Bundesliga.
– Christoph Knasmüllner traf erstmals seit März 2016 mit links. Dazwischen erzielte er in der Tipico Bundesliga 9 Tore mit seinem rechten Fuß.
– Lukas Grozurek erzielte sein 11. Tor in der Tipico Bundesliga. Er traf zum 3. Mal gegen den SV Mattersburg – so häufig wie gegen kein anderes Team.
– Admira erzielte erstmals in diesem Jahrtausend 5 Tore in einem Auswärtsspiel der heimischen Liga. Zuvor gelang das den Niederösterreichern im November 1997 in Linz beim LASK (97/98, Rd. 20, LASK-ADM 3:5).
– Patrick Bürger wurde in Minute 50 eingewechselt und gab 2 Schüsse ab – so viele wie kein anderer Spieler des SV Mattersburg in diesem Spiel.

SKN St. Pölten – SCR Altach (1:2)
– Johannes Aigner traf bei seinen letzten 6 Spielen beim SKN St. Pölten immer (4-mal Sky Go Erste Liga, 2-mal Tipico Bundesliga).
– Kristijan Dobras traf zum 11. Mal in der Tipico Bundesliga – erstmals in einem Spiel gegen den SKN St. Pölten.
– Aigner gab seinen 9. Assist für den SCR Altach in der Tipico Bundesliga ab – alle aus dem Spiel heraus.
– Martin Rasner erzielte sein 3. Tor in der Tipico Bundesliga – alle in Heimspielen (2-mal für den SV Grödig, 1-mal für den SKN St. Pölten).
– Rasner erzielte seit 2015 in jedem Kalenderjahr genau ein Tor in der heimischen Liga. Die Tore fielen im November 2015, im April 2016 und im September 2017.

FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien (2:2)
– Dejan Ljubicic traf in seinem 2. Spiel mit seinem 1. Schuss erstmals in der heimischen Liga.
– Philipp Schobesberger erzielte sein 15. Tor in der Tipico Bundesliga – erstmals von außerhalb des Strafraums.
– Wenn Schobesberger in der Tipico Bundesliga für den SK Rapid Wien traf, dann verloren die Wiener nicht (10 Siege, 4 Remis).
– Der SK Rapid Wien erzielte in dieser Saison der Liga 4 Tore in Unterzahl und damit mehr als in den beiden vorangegangenen Spielzeiten (3).
– Munas Dabbur erzielte sein 6. Tor in der heimischen Liga – alle in Heimspielen, von innerhalb des Strafraums und aus dem Spiel heraus.

Medieninfo: Sky

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

11.09.2017