Sturm Graz

© Sportreport

Sieben Jahre nach der Eröffnung des Trainingszentrums Messendorf investiert der SK Puntigamer Sturm Graz erneut in die vereinseigene Infrastruktur. Die ersten beiden Rasenplätze des Trainingszentrums werden komplett neu errichtet. „Eine hohe Qualität der Trainingsplätze ist die Basis für die Freude an der täglichen Trainingsarbeit, für unsere Spiel-Vorbereitungen und wesentlicher Bestandteil der Verletzungsprofilaxe. Damit die Platz-Pflegemaßnahmen in Zukunft auch so greifen können wie wir das wollen, muss der Aufbau der Plätze so gut wie möglich sein“, so Geschäftsführer Sport Günter Kreissl über die Wichtigkeit dieser Errichtung.

Größte Infrastruktur-Investition seit 2009
Vom richtigen Aufbau des Untergrunds, über die Ent- und Bewässerung, bis hin zur optimalen Rasenfläche muss beim Sportplatz-Neubau viel mitbedacht werden. „Für den SK Sturm ist es die größte Investition in die Infrastruktur seit dem Neubau des Trainingszentrums im Jahr 2009. Es ist uns wichtig unsere Einnahmen gut überlegt zu reinvestieren“, beschreibt Geschäftsführer Wirtschaft Thomas Tebbich die Baumaßnahmen. Der Bau wird von einem unabhängigen, öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Bodenuntersuchungen und Bodenaufbau bei Sportstätten überwacht. Für Präsident Christian Jauk ist es ein Projekt für die Zukunft des SK Sturm: „Wir als Vereinsführung sehen es als Berufung, die bestmöglichen Voraussetzungen zu bieten, um die Wahrscheinlichkeit für sportlichen Erfolg zu erhöhen. Und dies von der Jugend, über die Amateure bis hin zur Kampfmannschaft der Herren und Damen. Diese infrastrukturellen Maßnahmen sind Teil der kontinuierlichen und nachhaltigen Arbeit des gesamten Vereins.“

Baubeginn bereits heute
Bereits am heutigen Montag werden die Bagger am Sternäckerweg auffahren um die Schichten abzutragen. Begonnen wird mit dem Platz zwei. Auf Platz eins werden noch die kommenden beiden Heimspiele der SK Sturm Graz Amateure gegen den UVB Vöcklamarkt (12.09.2017, 19:00 Uhr) und dem SC Weiz (15.09.2017, 19:00 Uhr) ausgetragen. Danach weichen die „Amas“ für die Spiele gegen Vorwärts Steyr (27.09.2017, 19:00 Uhr) und Union Gurten (14.10.2017, 14:30 Uhr) auf den Sportplatz Wildon aus. Bereits das letzte Heimspiel im Herbst gegen den SC Kalsdorf (10.11.2017, 19:00 Uhr) spielt die Mannschaft von Joachim Standfest wieder in Messendorf. Die SK Sturm Graz Damen werden ihre Heimspiele in der Herbstsaison am Naturrasenplatz des Steirischen Fußballverbandes (Hergottwiesgasse) veranstalten. Der Trainingsbetrieb der gesamten Sturmfamilie wird nicht gestört. In Messendorf stehen der Platz 3 und der Kunstrasenplatz zur Verfügung. In Gössendorf werden weiterhin die Amateure und die schwarz-weißen Damen trainieren. Die drei Mannschaften der Sturm-Akademie haben ihren Trainingsbetrieb ohnehin in der HIB Liebenau.

Medieninfo Sturm Graz

11.09.2017