Fußball, Europa League, Red Bull Salzburg, Vitoria Guimaraes, Vitoria Guimaraes vs. Red Bull Salzburg

© Sportreport

In der 1. Runde der Europa League Gruppenphase stand das Duell Vitoria Guimaraes vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Die Bullen nehmen zum Auftakt einen Punkt mit, obwohl man über weite Strecken mehr vom Spiel hatte.

Die Anfangsphase des Spiels war von hoher Intensität geprägt. Großchancen fand man allerdings zu Beginn vergeblich vor. Dann kam die 25. Spielminute: Nach einem Freistoß von der rechten Seite konnte sich Pedrao gegen Miranda durchsetzen. Salzburg-Keeper Walke hat keine Chance und so gingen die Gastgeber in Führung. Die Bullen ließen sich davon allerdings nicht beirren und im Gegenzug hätte Berisha einen Freistoß schön ins Eck zirkeln können, wäre da nicht Douglas der die Kugel parieren konnte. In der 36. Minute mussten die Spieler eine unfreiwillige Pause einlegen, als die Sprinkeranlage losging.

Die Unterbrechung dauerte allerdings nur eine Minute, sodass die Partie weitergehen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Mozartstädter aber dann doch noch jubeln. Samassekou brachte einen hohen Ball in den Strafraum, wo Berisha reinrutschte und zum Ausgleich netzte. Kurz nach Wiederbeginn nahm sich Gulbrandsen den Ball optimal mit, zielt allerdings knapp am rechten Eck vorbei. 56 Minuten waren gespielt als es nach einem Freistoß wieder gefährlich für die Salzburger wurde. Alles in allem machten die Bullen aber mehr für dieses Spiel. Die wohl größte Chance für die Gäste ergab sich in der 76. Minute. Lainer spielte zum Elfmeterpunkt und Wolf knallte die Kugel völlig freistehend um Haaresbreite an der linken Stange vorbei.

Am Ende nehmen die Salzburger einen Punkt zum Auftakt der Europa League mit!

Vitoria Guimaraies vs. Red Bull Salzburg 1:1 (1:1)
Dom Afonso Henriques, 16.000 Zuschauer, SR Aghayev

14.09.2017