Dominik Landertinger

© Sportreport

Die gestrige Bandscheiben-Operation bei Dominik Landertinger ist laut Dr. Michael Gabl gut verlaufen. „Bei dem circa 45 Minuten dauernden Eingriff wurde ein im Nervenkanal freiliegendes Knorpelfragment entfernt“, so der behandelnde Arzt. Wenn keine Komplikationen auftreten kann Landertinger in etwa einer Woche vom Sanatorium Kettenbrücke in häusliche Pflege entlassen werden. Ein intensives Training ist für Landertinger frühestens in acht Wochen möglich.

Dominik Landertinger: „Das Wichtigste ist, dass alles gut funktioniert hat und keine Komplikationen aufgetreten sind. Ich habe die Operation gut überstanden und bin heute erstmals kurz aufgestanden. Alle weiteren Schritte werde ich eng mit der ärztlichen Seite absprechen, um einen optimalen Heilungsverlauf zu unterstützen. Nach derzeitigem Stand ist in den nächsten zwei bis drei Wochen, abgesehen von Spazierengehen, eine komplette Pause angesagt. Danach werde ich mich mit Kreislauftraining schön langsam herantasten. Das Ziel ist in zwei Monaten wieder so fit zu sein, um im Training voll belasten zu können.“

Medieninfo ÖSV

15.09.2017