FAC

© Sportreport

Der FAC geht mit großem Selbstbewusstsein in das Heimmatch gegen die SV Ried. Nach der besten Saison-Leistung in der vergangenen Runde gegen den TSV Hartberg (2:0) wollen die Athletiker die positive Stimmung mit in das Spiel gegen die Oberösterreicher nehmen und auch gegen den Favoriten aus Ried punkten.

Der FAC ist mit viel Selbstbewusstsein aus dem vergangenen Liga-Match gegen Hartberg in die Woche gestartet. Nach dem zweiten Sieg der Saison und einer guten kämpferischen wie spielerischen Leistung wollen die Floridsdorfer im Spiel gegen Ried an diese anknüpfen. Mit sieben Punkten steht der FAC nach wie vor auf dem letzten Tabellenplatz. Durch einen möglichen Sieg können die Athletiker wichtige Punkte auf den direkten Konkurrenten aus Wattens gutmachen. In der kommenden Woche kommt es in Wattens zum direkten Duell der beiden Teams.

Trotz der zuletzt guten Leistung im Spiel gegen Hartberg warnt FAC-Trainer Thomas Eidler vor den Oberösterreichern: „Die letzten Ergebnisse sprechen für sich. Ried hat 3:0 gegen den überlegenen Tabellenführer aus Wiener Neustadt gewonnen und 3:1 gegen Austria Lustenau. Nun ist man gestern auch im Cup mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft eine Runde weitergekommen. Von den Vorzeichen her spricht also scheinbar alles für Ried“.

Die SV Ried steht mit 20 Punkten aus elf Partien auf dem aktuell dritten Rang und ist mit 23 erzielten Treffern das torgefährlichste Team der „Sky Go Erste Liga“. Dennoch gibt sich FAC-Trainer Thomas Eidler optimistisch, dass man gegen die favorisierten Rieder etwas Zählbares erreichen kann: „Unsere Jungs sind auf einem unglaublichen Weg und wir arbeiten extrem viel im individuellen Bereich. Wir werden – und das können wir den Zusehern versprechen – alles geben und Ried zu einhundert Prozent fordern!“

Sky Go Erste Liga – 12. Runde
Floridsdorfer AC – SV Ried
Fr., 22.09.2017 // 20.30 Uhr // FAC-Platz
Schiedsrichter: Alexander Harkam

Medieninfo FAC

21.09.2017