Lucas Auer

© Sportreport

Beim vorletzten DTM-Saisonstopp macht der Local Hero Lucas Auer als Gesamtzweiter auf dem Red Bull Ring Jagd auf Leader Mattias Ekström. Mit tausenden Fans auf den Tribünen am Spielberg bläst für den Tiroler bei den Heimrennen am Samstag und am Sonntag kräftiger Rückenwind im Kampf um die Spitze. Das erste Herantasten an die Konkurrenz im Auftakt-Training hätte für den Österreicher fast nicht besser laufen können. Am Freitag sicherte er sich die zweitbeste Zeit, knapp hinter Jamie Green. Aus heimischer Sicht höchst interessant ist auch die FIA Formel-3-Europameisterschaft mit dem Lokalmatador Ferdinand Habsburg-Lothringen. Rot-weiß-rote Power erleben die Zuschauer im Audi Sport TT Cup mit zwei Publikumslieblingen als Gaststarter. Die Ski-Idole Max Franz und Benjamin Raich schalten zur Abwechslung auf dem Asphalt in den Rennmodus. AutogrammSessions mit den Stars, Pitwalks und die DTM Markenwelt machen das Österreich-Gastspiel perfekt. Tickets können sich Motorsport-Freunde noch vor Ort an den Tageskassen sichern!

Hervorragender Auftakt für die Heimrennen. Rund um den DTM-Stopp in Österreich ist eine Sache sicher: Die Entscheidung um den Titel 2017 wird eine enorm enge Sache. Gerade einmal 23 Punkte trennen in der aktuellen Tabelle die ersten fünf Piloten. Zehntausende Fans werden ihren Local Hero Lucas Auer (Mercedes) im Herzen der Steiermark ordentlich anfeuern, damit er auf den Führenden Mattias Ekström (SWE, Audi) Boden gut machen und seine Verfolger abschütteln kann. Eine denkbar gute Basis legte der Österreicher bereits im ersten Training am Freitag. Nur 24 Tausendstel Sekunden hinter Jamie Green (GBR, Audi) holte er sich die zweitbeste Zeit (1:23,291). Mattias Ekström, sein härtester Konkurrent im Kampf um den Titel landete auf dem 7. Platz. „Ich bin ganz zufrieden. Aber das war jetzt erst einmal nur das Training, da kann man noch nicht viel sagen. Erst morgen werden die Karten auf den Tisch gelegt“, stapelte der Tiroler tief und freut sich auf seine Heimrennen: „Ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen, es wird super spannend auf dem Red Bull Ring!“

Rot-weiß-rote Racer in den Partnerserien. Der Österreicher Ferdinand Habsburg-Lothringen bestreitet drei Heimrennen in der FIA Formel-3-Europameisterschaft (Samstag, 10:40 Uhr / Sonntag, 11:00 und 16:55 Uhr). Rad an Rad mit Mick Schumacher, Pedro Piquet oder Harrison Newey kämpft das heimische Motorsport-Talent um wichtige Punkte. Derzeit liegt er auf dem 7. Tabellenplatz, ließ am Freitag mit einem dritten Rang in den Trainings aufhorchen und belegte den 10. Rang im Qualifying für das erste Rennen. Einen Saison-Sieg hat der Österreicher bereits in der Tasche, mindestens einer soll auf dem Red Bull Ring folgen. Die zweite Partnerserie des DTM-Wochenendes 2017 ist der Audi Sport TT Cup, bei dem die Zuschauer zwei Nationalhelden aus dem alpinen Skilager anfeuern: Max Franz und Benjamin Raich messen sich mit 16 internationalen Nachwuchs-Fahrern aus elf Nationen, unter anderem mit Fabian Vettel.

Pitwalks und Autogramme der DTM-Stars. Wer die V8-Raketen der DTM mit über 500 PS und vier Litern Hubraum am eigenen Leib spüren möchte, auf den wartet am Spielberg das volle Paket. Autogramme aller DTM-Stars können sich Fans auf dem Red Bull Ring am Samstag (12:40 Uhr) und am Sonntag (13:10 Uhr) sichern. Zudem gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebten Pitwalks. Am Samstag (13:05 Uhr) und am Sonntag (13:30 Uhr) können die Boxen aus nächster Nähe begutachtet werden. Und natürlich ist in der DTM Markenwelt für Unterhaltung gesorgt. Die Start-Grid-Präsentation für die Rennen beginnt am Samstag um 14:15 Uhr und am Sonntag um 14:45 Uhr. Tickets gibt es noch vor Ort an den Tageskassen!

Live bei ServusTV. Das DTM-Österreich-Gastspiel 2017 wird bei ServusTV live übertragen. Das SamstagsRennen können Fans am 23. September ab 14:50 Uhr mit dem Experten Mathias Lauda verfolgen. Am Sonntag, 24. September, tauchen die Zuseher mit der Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck ab 15:00 Uhr in die DTM ein. Beide Male kommentiert Andreas Gröbl die Live-Sendungen und Patricia Kaiser bietet als Reporterin Einblicke hinter die Kulissen.

Medieninfo Projekt Spielberg/Red Bull Ring

22.09.2017