Fußball, Bundesliga, Tipico Bundesliga, 10. Runde, Red Bull Salzburg, WAC, Red Bull Salzburg vs. WAC, Sturm Graz

© Sportreport

Zum Abschluss der 10. Runde der Tipico Bundesliga stand das Duell Red Bull Salzburg vs. WAC auf dem Programm. Die Bullen konnten dabei mit dem 2:0 Sieg den Anschluss an Tabellenführer Sturm Graz halten.

Dabei hätten die Bullen gleich in der 1. Minute in Rückstand geraten können. Gschweidl zog vor Walke ab. Der RBS-Torhüter konnte zunächst abwehren, im Nachschuss von Orgill war Walke abermals zur Stelle. Die Kärntner legten in Salzburg von Beginn weg einen sehr engagierten Auftritt hin. In der 14. Minute zog Orgill ab, dessen Hammer konnte Walke mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. Daraufhin übernahmen die Salzburger das Kommando. 38 Minuten waren absolviert, als Dabbur nach einem Eckball von Ulmer zur Führung für die Bullen köpfen konnte. Augenblicke vor dem Pausenpfiff konnten die Heimischen durch einen äußerst kuriosen Treffer erhöhen. Zunächst scheiterte Schlager nach Haidara-Hereingabe. Dieser scheitete zunächst an Sallinger, woraufhin Rnic Dabbur traf und der Ball ins Tor zum 2:0 kam.

Nach einer Stunde hatte der WAC dann eine große Chance auf den Anschlusstreffer. Der Schuss von Flecker nach Patzer von Caleta-Car schrammte allerdings am langen Eck vorbei. Im Gegenzug holte Ulmer einen Elfmeter für die Bullen heraus, als dieser von Offenbacher im Strafraum niedergestreckt wurde. Dabbur trat an, vergab jedoch die große Gelegenheit auf das 3:0. Dies sollte sich rächen, denn Orgill verlängerte in der 63. Minute nach einem Abschlag von Sallinger, Gschweidl zog aus der Drehung ab und Walke rutschte der Ball ins Tor durch. Der WAC war wieder in der Partie. In der 71. Minute schaltete Wolf nach einem Missverständnis in der WAC-Abwehr am schnellsten und wurde nur von Sallinger gestoppt. In den Schlussminuten schupfte Daka alleinstehend vor Sallinger den Ball leichtfertig über das Tor, nachdem die Gäste zuvor ausgekontert wurden. Die Salzburger konnen am Ende dennoch das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Red Bull Salzburg vs. WAC 2:1 (2:0)
Tore: Dabbur (38./45.) bzw. Gschweidl (62.)

Red Bull Salzburg: Walke – Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer, Haidara (76./Mwepu), Samassekou, Schlager (67./Daka), Berisha – Wolf, Dabbur (91./Atanga)
WAC: Sallinger – Zündel, Sollbauer, Rnic, Palla – Flecker, Rabitsch (57./Leitgeb), Offenbacher(74./Wernitznig) , Nutz – Gschweidl (80./Topcagic), Orgill

01.10.2017