xxxxASam Bennett verteidigt mit einem weiteren Etappensieg das Führungstrikot bei der Tour of Turkey.LTxxxx

© Sportreport

Nach dem perfekten Start, setzte das Team heute alles daran das Führungstrikot mit Sam Bennett zu verteidigen. Die zweite Etappe sah eine frühe Fluchtgruppe, die sich bis 12 km vor dem Ziel halten konnte. Wie erwartet kam es zu einem Massensprint, in dem sich BORA – hansgrohe Sprinter Sam Bennett mit deutlichem Vorsprung den Sieg holte. Er baut damit seine Führung im Gesamtklassement weiter aus, und wird auch morgen im türkisen Trikot an den Start gehen.

Die zweite Etappe führte das Feld von Kumluca auf einer 206km langen Strecke nach Fethiye. Diese längste Etappe der diesjährigen Tour of Turkey hatte zwei kurze Bergwertungen und eine Sprintwertung kurz vor dem Ziel parat. BORA – hansgrohe, mit dem Träger des Führungstrikots, ging natürlich an den Start, um ihr Trikot zu verteidigen.

Wie auch gestern setzte sich rasch die Fluchtgruppe des Tages ab, als ein Trio sich auf den Weg machte und einen Vorsprung von einigen Minuten herausfuhr. BORA – hansgrohe blieb im Hauptfeld und übernahm, zusammen mit Trek-Segafredo, die Kontrolle über das Geschehen.

Die Fluchtgruppe war lange Zeit an der Spitze des Rennens, auch 40km vor dem Ziel hatten sie immer noch eine Lücke von mehr als einer Minute auf das Feld. Erst 12km vor dem Zielort Fethiye konnte das Peloton die Spitzengruppe stellen und es kam zu dem erwarteten Massensprint. Sam Bennett´s Teamkollegen haben einen tollen Job erledigt, ihren Kapitän den Tag über gut beschützt und immer wieder die Kontrolle im Hauptfeld übernommen.

Allen voran Leopold König und Michael Schwarzmann waren an der Nachführungsarbeit beteiligt. Wie auch gestern, bildeten Silvio Herklotz, Gregor Mühlberger, Alex Saramotins und Shane Archbold den Sprinterzug für Sam Bennett.

Als das Rennen Richtung Ziel kam, begann der BORA – hansgrohe Zug sich langsam zu formieren. Ein harter Positionskampf begann, als die Sprinterteams auf dem welligen Kurs dem Ziel entgegen rauschten. Wie gestern waren Alex und Shane bei Sam um ihn in Position zu bringen. Relativ früh ging Sam raus und flog beinahe dem Ziel entgegen. Mit klarem Vorsprung sicherte er sich seinen zweiten Sieg in Folge bei der Tour of Turkey. Auch am dritten Tag der Rundfahrt wird er im türkischen Leader-Trikot an den Start gehen.

Enrico Poitschke, sportlicher Leiter des BORA – hansgrohe Rennstalls war mehr als glücklich mit dem zweiten Sieg in Folge, „Es war ein langer Tag mit starkem Gegenwind. Wir konnten das Feld gut kontrollieren. Auch heute hatte jeder wieder seinen Anteil an disem Sieg und Sam einfach tolle Beine. Beide Etappen zu gewinnen und das Trikot zu verteidigen ist sehr schön.“

Presseinfo BORA – hansgrohe

11.10.2017