Marcel Koller

© Sportreport

Am Montag absolvierte Marcel Koller sein letztes Spiel als ÖFB-Teamchef. Trotz der negativen WM-Qualifikation ist bereits jetzt ein erstes Team an der Verpflichtung des Schweizers interessiert.

Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet soll IFK Göteborg seine Fühler nach Marcel Koller ausgestreckt haben. Der schwedische Erstligist befindet sich aktuell auf Platz acht in der Tabelle. Und hat den Klassenerhalt praktisch fix in der Tasche.

Das Interesse der Schweden scheint eine positive sowie auch eine negative Seite zu haben. Mit Mats Gren als Sportdirektor verbindet Marcel Koller eine gemeinsame Zeit bei den Grasshoppers Zürich. Beim Schweizer Traditionsverein spielten die beiden gemeinsam. Der negative Aspekt daran könnte die finanzielle Situation bei IFK Göteborg zu sein. Es gibt Berichte wonach bei den Schweden die finanziellen Mittel alles andere als üppig sein sollen. Spätestens seit seiner Vertragsverlängerung als österreichischer Teamchef ist Marcel Koller eine Gage im „Millionen Euro-Bereich“ gewohnt. Zusätzliches Hindernis ist der aktuelle Vertrag des 56-Jährigen beim ÖFB der bekanntlich bis zu Ende Dezember läuft.

11.10.2017