Eishockey, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Vienna Capitals, HC Innsbruck, KAC

© Sportreport

Auf die Vienna Capitals wartet ein intensives Wochenende. Österreichs Eishockey Meister trifft in der Erste Bank Eishockey Liga morgen Samstag zu Hause auf den HC Innsbruck (Face-Off: 19:15 Uhr). Am Sonntag sind die Caps beim EC-KAC in Klagenfurt zu Gast (17:30 Uhr).

Das bittere Aus in der Champions Hockey League ist bereits verdaut, der Blick der Vienna Capitals auf die anstehenden zwei Aufgaben in der EBEL gerichtet. Bevor es am Sonntag nach Klagenfurt geht, kommt bereits morgen mit den Haien aus Innsbruck der aktuelle Tabellen-Vierte nach Wien Kagran. „Derzeit geht es bei uns Schlag auf Schlag. Nach der Rückkehr aus Zug am Mittwoch absolvierten wir gestern und heute intensive Trainingseinheiten. Wir sind bereit für das EBEL-Doppel am Wochenende“, erklärt Head-Coach Serge Aubin.

Wien gegen Innsbruck ist nicht nur die Neuauflage des vergangenen Play-Off-Viertelfinales, sondern auch das Duell der derzeit torgefährlichsten Teams. Beide Mannschaften halten bei 36 Treffern. Riley Holzapfel und Mitch Wahl haben jeweils sieben Tore auf ihrer Visitenkarte. Mit Andrew Yogan verfügen die Haie noch dazu über den zweitbesten Assistgeber der Liga. „Innsbruck hat wie schon in der letzten Saison ein Team mit großem Offensivpotential. Wir müssen voll konzentriert und hellwach in unserer Zone sein. Wir dürfen die Schlüsselspieler von Innsbruck nicht zur Entfaltung kommen lassen. Gleichzeitig wird es wichtig sein, dass wir unser System durchziehen“, so Holzapfel. „Ich rechne mit einem intensiven Schlagabtausch. Wir dürfen keine Strafen ziehen und müssen die Haie im Fünf-gegen-Fünf fordern“, ergänzt Jerry Pollastrone, der sich wie auch Kelsey Tessier nach seinem Magen-Darm-Virus für das EBEL-Doppel wieder fit meldete.

Somit fehlt Head-Coach Serge Aubin nur Stamm-Goalie Jean-Philippe Lamoureux (Unterkörperverletzung). Alle anderen Cracks sind einsatzbereit. Für die Vienna Capitals geht es gegen Innsbruck um den zehnten Sieg im zehnten Saisonspiel. Saisonübergreifend sind die Aubin-Männer zu Hause bereits seit dem 20. Jänner 2017 (0:5 gegen den EC-KAC) ungeschlagen.

Spielbeginn im Duell Wien gegen Innsbruck ist morgen Samstag um 19:15 Uhr in der Albert-Schultz-Eishalle. Nicht einmal 24 Stunden später wartet auf das Team von Head-Coach Serge Aubin der nächste harte Brocken. Am Sonntag geht es nach Klagenfurt, zum Vizemeister EC-KAC

Medieninfo: Vienna Capitals

13.10.2017