Altach, SCR Altach

© Sportreport

CASHPOINT SCR Altach spielt 2:2 unentschieden gegen FC Flyeralarm Admira. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

CASHPOINT SCR Altach – FC Flyeralarm Admira 2:2 (0:1)
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca

Klaus Schmidt (Trainer CASHPOINT SCR Altach):
…über das Spiel: „Die erste Hälfte war keine Rollercoasterfahrt, das war eine Ruderbootfahrt. Wir haben komplett die Ordnung verloren. Wir hatten im Zentrum vor der Abwehr große Lücken und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Admira in Führung geht. Wir mussten ein unglückliches 2:0 hinnehmen. Kobras hält den Elfmeter und die Burschen haben noch an sich geglaubt und wir sind mit einem blauen Auge davongekommen. Wenn man die letzten drei Minuten dazunimmt, hätten wir das Spiel vielleicht sogar gewinnen können. Es ist zum Freuen, wir haben gepunktet und weiter geht’s.“

…über das erste Bundesligator von Christian Gebauer: „Ich bin schon einige Male angeredet worden, wann es passiert und dass es heute passiert, ist natürlich großartig. Es war höchst an der Zeit und es freut mich unheimlich.“

Christoph Knasmüllner (FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „Es geht schnell hin und her. Wir wurden bestraft. Man muss immer aufpassen. im Großen und Ganzen hätten wir als Sieger vom Platz gehen müssen, aber so war das nicht der Fall. Mit einem 2:2 nach Hause zu fahren ist auch nicht schlecht. Nächste Woche geht’s weiter.“

…über den vergebenen Strafstoß: „Im Nachhinein hätte ich ihn wahrscheinlich schon gemacht, aber man kann nichts machen. Kopf hoch und es geht weiter.“

Ernst Baumeister (Trainer FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „Es sind zwei verlorene Punkte und nicht ein gewonnener. Es ist wie eine gefühlte Niederlage. Wir machen das 2:0 und stellen uns nach hinten hinein. Wir haben einen Toten zum Leben erweckt. Sie haben eine Stunde sehr gut gespielt. Sie haben es aber unnötig aus der Hand gegeben. Mit einer Überheblichkeit einen Elfer zu schießen – das ärgert mich. Mit diesem Punkt bin ich nicht zufrieden.“

…über den vergebenen Elfmeter: „Ein Gefoulter soll nie selber schießen – das hat sich wieder bestätigt.“

Andreas Herzog (Sky Experte):
…über die Leistung der beiden Mannschaften: „Die Admira hätte es viel früher klarmachen müssen. Wenn du dich oben festsetzen willst, musst du einen Gegner, wenn er dir die Möglichkeit gibt, bestrafen und das ist der Admira heute nicht gelungen. Die Mannschaft hat nach vorne richtig gute Aktionen gehabt und die Altacher haben einen 0:2 Rückstand aufgeholt – da kannst du als Trainer relativ zufrieden sein.“

…über die Mannschaft des FC Flyeralarm Admira: „Egal gegen wen sie in Österreich spielen, wenn sie Spielfreude entwickeln und ihr Kombinationsspiel aufziehen können, haben sie eine richtig talentierte Mannschaft.“

…über die Verfassung des Cashpoint SCR Altach: „Sie müssen viel aufwenden, damit sie erfolgreich sind und sie haben die weiten Reisen in den Osten von Österreich. Was dagegen spricht ist, dass die zweite Halbzeit heute besser war als die erste.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
…über das Spiel: „Als neutraler Beobachter war das eine sehr ansprechende Partie.“

…über Christoph Knasmüllner: „Er hat tolle Qualität und beweist das Woche für Woche. Nicht zu Unrecht ist er in den Kader der Nationalmannschaft einberufen worden.“

Medieninfo Sky Austria

14.10.2017