Westwien gewinnt HLA Schlagerspiel gegen UHK Krems

© Sportreport

Die SG Handball Westwien gewinnt das Schlagerspiel gegen UHK Krems knapp mit 29:28 (17:13) und bleibt in der Tabelle somit auf Tuchfühlung mit den vorderen Plätzen in der Tabelle.

Die Anfangsphase des Spiels war von viel Tempo und starken Angriffsreihen geprägt. Nach der 4:2 Führung durch Kristjansson musste Wilhelm Jelinek bereits in der 6. Minute mit einer roten Karte vom Feld. Aber auch ohne ihren Kapitän kämpften die WestwienER beherzt und spielten sich immer wieder gute Chancen heraus, die auch eiskalt verwertet wurden. In der 16. Minute stellte Sebastian Frimmel per Siebenmeter auf 11:9.

Die Deckung der Wiener stand immer besser und so konnte die Jonsson-Truppe fünf Minuten vor der Halbzeit erstmals mit vier Toren davonziehen, Julian Schiffleitner traf zum 15:11. Den Vorsprung konnte Westwien bis zur Pause halten und ging mit 17:13 in die Kabine. Auch im zweiten Durchgang starteten die Hausherren sehr konzentriert. Durch eine stabile Deckung und gute Lösungen im Angriff konnten die Westwiener den Vorsprung halten und in Minute 42 durch Matthias Führer auf 23:18 stellen.

Die Kremser gaben aber nicht auf, holten durch leichtfertige Fehler der Wiener Tor um Tor auf und konnten neun Minuten vor Schluss ausgleichen und kurz darauf erstmals in Führung gehen. Die letzten Minuten wurden dann zum Krimi! Zuerst stellte Sebastian Frimmel per Gegenstoß auf 28:27 und gleich darauf konnte Julian Schiffleitner mit einem Rückraumkracher nachlegen. Krems-Trainer Ibish Thaqi nahm noch ein Time-out aber konnte damit den knappen Heimsieg der Wiener nicht mehr verhindern. Am Ende entschied Westwien das Spiel mit 29:28 für sich und hältdamit Kontakt an die Spitze der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA.

Matthias Führer, SG Handball Westwien: „Es war heute ein irres Spiel. Es hat lang danach ausgeschaut als ob wir uns heute leichter tun würden und den Vorsprung halten können, aber dann ist es noch einmal ganz knapp geworden. Am Ende haben wir aber mit viel Kampfgeist und auch ein bisschen Glück verdient gewonnen.“

Jakob Jochmann, UHK Krems: „Wir haben die erste Halbzeit ziemlich verschlafen und nicht ins Spiel gefunden. Dann aber haben wir uns beherzt zurückgekämpft, haben bei plus eins den Ball, machen aber zwei technische Fehler und so verlieren wir am Ende mit nur einem Tor.“

Abschluss der Hinrunde
Kommenden Freitag und Samstag wird mit dem 9. Spieltag in der Hauptrunde der spusu HLA die Hinrunde abgeschlossen. Westwien empfängt dabei im Topspiel der Runde die HSG Graz. Am Samstag kommt Meister HC Hard zu Krems in die Wachau, Bregenz Handball empfängt den HC Bruck, die Fivers den SC Ferlach und Handball Tirol den HC Linz AG.

EHF Cup: HC Hard trifft auf Wacker Thun
In der dritten und letzten Qualifikationsrunde zum EHF-Cup trifft der österreichische Meister HC Hard auf Wacker Thun. Die Schweizer, die in der Vorsaison den vierten Platz belegten, konnten sich in der Vorrunde mit zwei Siegen (32:27 und 27:22) gegen die SG Handball Westwien klar durchsetzen. Hard zog als Zweiter des Champions-League-Qualifikationsturniers direkt in die dritte EHF-Cup-Quali-Runde ein.

Petr Hrachovec, Trainer HC Hard: „Wir sind gewarnt. In der Vorrunde war Westwien gegen Wacker Thun chancenlos. Sie verfügen über eine kampfstarke Mannschaft mit einer starken Abwehr. Die Aufstiegschancen stehen 50:50. Für uns ist es ein kleiner Vorteil, dass wir das Rückspiel in eigener Halle austragen können.“

Spieltermine
Wacker Thun (SUI) – HC Hard, 18./19. November, Lachenhalle
HC Hard – Wacker Thun (SUI), 25./26. November, Sporthalle am See

Ergebnis Nachtragsspiel 8. Spieltag
spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018
SG Handball Westwien vs. UHK Krems 29:28 (17:13)
Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Werfer SG Handball Westwien:
Sebastian Frimmel (8), Viggo Kristjansson (7), Matthias Führer (5), Philipp Rabenseifer (4), Julian Schiffleitner (2), Olafur Ragnarsson (1), Gabor Hajdu (1), Julian Pratschner (1)
Werfer UHK Krems: Jakob Jochmann (9), Norbert Visy (4), Gunnar Prokop (4), Marko Simek (4), Fabian Posch (3), Tobias Schopf (2), Aron Tomann (2)

HC Hard vs. Bregenz Handball 32:22 (16:10)
Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr

SC Ferlach vs. HSG Graz 27:27 (12:11)
Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr

HC Bruck vs. Handball Tirol 32:26 (20:14)
Samstag, 14. Oktober 2017, 19:00 Uhr

HC Linz AG vs. HC Fivers WAT Margareten 27:32 (15:17)
Samstag, 14. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Tabelle Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 HC FIVERS WAT Margareten 8 7 0 1 239:210 +29 14
2 ALPLA HC Hard 8 6 0 2 233:202 +31 12
3 Moser Medical UHK Krems 8 6 0 2 238:219 +19 12
4 SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 8 5 0 3 212:211 +1 10
5 Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 8 4 0 4 206:204 +2 8
6 Bregenz Handball 8 4 0 4 218:219 -1 8
7 HC LINZ AG 8 3 0 5 218:229 -11 6
8 HSG Graz 8 2 1 5 222:227 -5 5
9 HC Bruck 8 1 1 6 202:243 -41 3
10 SC kelag Ferlach 8 0 2 6 196:220 -24 2

Presseinfo ÖHB/HLA

17.10.2017