Fußball, Österreich, Sky Go Erste Liga, Erste Liga, SV Ried, FC Wacker Innsbruck, Lassaad Chabbi, Alfred Tatar, Karl Daxbacher, Stimmen, 15. Runde

© Sportreport

Am Freitag trennten sich FC Wacker Innsbruck und SV Ried in der 15. Runde der Sky Go Ersten Liga mit einem 1:1 Unentschieden. Die Stimmen zur Partie gibt es hier.

FC Wacker Innsbruck – SV Ried 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Sebastian Gishamer

Karl Daxbacher (Trainer FC Wacker Innsbruck):
…über das Spiel: „Die Mannschaft hat stark gespielt und eine gute Leistung geboten. Natürlich ist es extrem bitter, wenn man in der letzten Sekunde das Tor bekommt, aber die Mannschaft hat in allen Phasen des Spiels eine gute Leistung geboten. Die Enttäuschung ist natürlich groß, wenn man in der letzten Sekunde das Tor bekommt, aber wir haben in den letzten Spielen gezeigte Leistung heute wirklich bestätigt und haben sehr aggressiv gespielt, schnell nach vorne und hätten uns natürlich jetzt letzten Endes den Sieg verdient, aber es ist nicht so gekommen.“

…über einen möglichen Aufstieg: „Es ist noch ein sehr langer Weg.“

…vor dem Spiel darüber warum sowohl Innsbruck als auch Ried Zeit gebraucht haben um in Form zu kommen: „Ich denke beide Mannschaften haben viele Veränderungen vorgenommen. Beide sind jetzt gut unterwegs und Ried ist jetzt dort wo ich sie erwartet habe.“

Stefan Rakowitz (FC Wacker Innsbruck):
…über das Spiel: „So knapp nach dem Spiel ist es natürlich schwierig zu sagen. Aber so ist der Fußball. Da kann immer was passieren und ich denke wir hatten das Spiel heute über neunzig Minuten halbwegs im Griff. Wir haben sehr wenig zugelassen. Es sind meiner Meinung nach sehr viele Kleinigkeiten gepfiffen worden, vor allem zum Schluss der zweiten Halbzeit war es sehr ärgerlich für uns, weil wir dann einfach hinten nicht mehr rausgekommen sind. Am Schluss ist eine Flanke ein Tor und so ist das halt im Fußball. Bitterer Punkt heute.“

Gerhard Stocker (Präsident FC Wacker Innsbruck):
…in der Halbeit über seinen neuerlichen Amtsantritt bei Wacker und ob er es bereut: „Mit dem Team kann man nichts bereuen. Da hat man einfach eine Gaudi daran zu arbeiten. Ich bin stolz mit und in diesem Team arbeiten zu dürfen. Wir bringen einiges weiter. Die Mannschaft zieht auch voll mit. Man sieht einfach die Entwicklung des Gesamtvereins und auch der Mannschaft. Ich bin überzeugt wir werden noch so spielen, dass auch Zuschauer wieder ins Stadion kommen müssen.“

…zu einem möglichen Aufstieg: „Natürlich versuchen wir alles damit wir aufsteigen, aber ob wir aufsteigen, das kann ich ihnen erst Ende Mai sagen.“

Lassaad Chabbi (Trainer SV Ried):
…über das Spiel: „Wir haben einen Punkt bekommen, mit dem man am Schluss nicht rechnet. Wacker hat heute ein wunderbares Spiel gemacht. Sie waren sehr aggressiv und haben sich besser auf den Platz gestellt. Sie haben mehr Chancen gehabt, aber der Fußball sagt immer, wenn du keine Tore machst, dann bekommst du sie. Am Schluss hatten sie zwei dicke Chancen. Wenn wir in der letzten Minute oder Sekunde das Tor machen ist das auch ein Zeichen unserer Stärke. Wenn du solche Spiele nicht verlierst kannst du immer oben stehen.“

…über den Ausschluss von Seifedin Chabbi: „Es ist normal. Ob das mein Sohn ist oder ein anderer Spieler, es passiert, dass ein Spieler eine gelbe Karte kriegt und nach fünf Minuten oder zwei Sekunden die gelb – rote Karte kriegt. Mich ärgert nicht die rote Karte, sondern, dass der Spieler mit dem Schiedsrichter diskutiert.“

Peter Haring (SV Ried):
…über das Spiel: „In erster Linie war es glaube ich ein schlechtes Spiel von uns. Innsbruck hat sich sehr gut auf uns eingestellt, hat die Räume gut zugemacht, hat uns nicht ins Spiel kommen lassen. Wir haben auch nicht wirklich Ideen gefunden muss man sagen. Sie waren im Umschaltspiel sehr gefährlich. Das haben wir auch nicht wirklich in den Griff gekriegt. Also von unserer Seite war es heute kein gutes Spiel. Das Unentschieden ist jetzt natürlich wie ein Sieg. Heute war sicher einiges an Glück dabei.“

Seifedin Chabbi (SV Ried):
…über das Spiel und seine Gefühle beim späten Ausgleich der Rieder: „Ich sag einmal es war heute einfach kein gutes Spiel von uns. Da muss man so ehrlich sein, aber so ein Tor ist natürlich Gold wert. Das nehmen wir mit. Wir sind sehr zufrieden mit dem Punkt und da kann man nichts Anderes sagen.“

…zu seinem Spiel und der roten Karte: „Ja was soll ich sagen. Ich habe der Mannschaft keinen Gefallen getan und es tut mir auch für die Mannschaft leid. Es war wie gesagt, die erste gelbe Karte okay, ich weiß nicht wofür ich die eigentlich bekommen habe. Die zweite gelbe Karte, da habe ich versucht den Ball zu spielen. Ich habe gehört ich habe ihn ein bisschen unglücklich getroffen, war keine Absicht, weil wenn ich absichtlich reingehe suche ich mir eine andere Aktion aus. Ich habe versucht den Ball zu spielen, komme vielleicht ein bisschen zu spät. Ja es tut mir leid.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
…vor dem Spiel darüber wer das Spiel gewinnt: „Mein Favorit ist, obwohl Wacker Innsbruck jetzt in letzter Zeit zuhause hervorragende Leistungen geboten hat, sage ich, dass Ried das Spiel gewinnen wird.“

Medieninfo: Sky Sport Austria

21.10.2017