Bundesliga

© Sportreport

Die erste Phase der krone.at-eBundesliga ist abgeschlossen und hat ihre ersten Sieger hervorgebracht. In den kommenden Tagen spielen nun die besten 800 FIFA-Zocker Österreichs bei den Klub-Events um einen Kaderplatz und ihr Ticket zum großen Finale!

Nicht weniger als 5.974 Spieler haben sich für die erste eBundesliga-Saison registriert! Eine gewaltige Masse an Zockern, die online in 20 Qualifikationsturnieren auf PlayStation und Xbox um einen Platz bei den Klub-Events kämpfte.

Nach der Online-Phase geht es jetzt richtig ans Eingemachte: Auge in Auge mit dem Gegner, zocken die verbleibenden 800 Teilnehmer um einen von jeweils vier Plätzen in den eSports-Kadern der Klubs! Was es bedeutet, für einen Bundesliga-Klub zu spielen, werden alle Online-Qualifikanten hautnah erleben. Denn die Klub-Events finden vor großem Publikum und bei emotionaler Stadionatmosphäre statt.

Den Auftakt machen dabei der SK Rapid Wien und der CASHPOINT SCR Altach am morgigen Nationalfeiertag. Bis 5. November, wenn die Klub-Events beim LASK ihr offizielles Ende finden, wird also wieder für die eigenen Farben gerutscht, geschossen und gedribbelt – mit Viereck, Kreis und Analog-Stick.

Turniermodus
Die Klub-Events werden im WM-Modus gespielt. Das bedeutet, dass zu Beginn des Events 4er-Gruppen ausgelost werden, in denen jeder gegen jeden spielt. Die besten Zwei jeder Gruppe steigen anschließend ins K.o.-System auf, wo bis zum Finale weitergespielt wird.
Der Einlass zu den Klub-Events erfolgt ab 11:30 Uhr, eine Stunde später, um 12:30 Uhr erfolgt der Ankick der ersten Matches. Je nach Klub werden die Turniere mit 32, 64 oder 128 Vertretern und ausschließlich auf der PlayStation 4 gespielt.

Am Ende stehen bei jedem Verein die vier besten Spieler im offiziellen eSports-Kader. Zwei weitere Spieler erhalten einen Platz auf der Ersatzbank, der bei Verhinderung eines Kaderspielers ebenfalls zu einer Finalteilnahme berechtigt.

Die besten FIFA-Akrobaten treffen sich dann bereits in voller Klubmontur beim großen Finale am 8. Dezember im Studio44 in Wien, wo neben dem prestigeträchtigen eBundesliga-Meistertitel ein sattes Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro auf die Sieger wartet!

Medieninfo tipico Bundesliga

25.10.2017