Leoben, Fivers & Hollabrunn punktegleich voran

© Sportreport

Die Union JURI Leoben beendet die Hinrunde des Grunddurchgangs der Männer-Bundesliga als Tabellenführer. Die Montanstädter feierten am Mittwoch gegen Schlafraum.at Kärnten einen überzeugenden 27:17 (14:6)-Heimsieg.

Mit Leoben punktegleich nach neun Spieltagen in Österreichs zweithöchster Spielklasse ist überraschend das HBA-Team des FIVERS WAT Margareten und der UHC Erste Bank Hollabrunn. Während die jungen Wiener gegen den ATV Trofaiach einen hart erkämpften 27:25 (13:14)-Erfolg feiern konnten, mussten sich die Weinviertler überraschend Schlusslicht medalp Handball Tirol 24:26 (12:16) geschlagen geben.

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach, 26:18 (14:12)-Sieger über Vizemeister Sportunion Die Falken St.Pölten, ist erster Verfolger des Spitzentrios, weist vier Punkte Rückstand auf. Rang fünf belegt zur Halbzeit der Vöslauer HC, der sich am Mittwoch bei Aufsteiger Union Sparkasse Korneuburg mit 32:29 (18:13) durchsetzen konnte.

Zunächst war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ehe sich Vöslau sukzessive absetzen und mit einem Fünf-Tore-Vorsprung in die Pause gehen konnte. Korneuburg vermochte den Rückstand erst im Finish der zweiten Halbzeit etwas wettzumachen. Zu einer umstrittenen Entscheidung kam es Mitte der zweiten Hälfte, Korneuburg-Sektionsleiter Matthias Keusch: „Ein Tor wurde doppelt gezählt. Der Treffer wurde vom Vöslau-Trainer reinreklamiert. Deshalb haben wir Protest eingelegt.“

Männer-Bundesliga, 9. Runde
31.10.: UHC Erste Bank Hollabrunn – medalp Handball Tirol 24:26 (12:16)
01.11.: HSG Remus Bärnbach/Köflach – SU Die Falken St. Pölten 26:18 (14:12)
01.11.: HBA FIVERS WAT Margareten – ATV Trofaiach 27:25 (13:14)
01.11.: Union Sparkasse Korneuburg – Vöslauer HC 29:32 (13:18)
01.11.: Union JURI Leoben – Schlafraum.at Kärnten 27:17 (14:6)

Weber und Co. fordern Rhein-Neckar Löwen
Am Donnerstag sind drei ÖHB-Teamspieler im DKB Handball Bundesliga-Einsatz. Eine besonders reizvolle Aufgabe steht Robert Weber mit seinem SC Magdeburg bevor. Der Tabellensechste empfängt Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen, der auf Rang zwei steht, wobei er ein Spiel weniger ausgetragen hat als Leader Füchse Berlin. Rechtsaußen Weber steht in der Torschützenliste ganz oben, hält bei bereits 74 Treffern.

Eine bislang durchwachsene Saison erleben die Stars des THW Kiel. Der Rekordmeister ist nach zehn Runden in der „Stärksten Liga der Welt“ nur im Mittelfeld zu finden. Im Heimspiel gegen Die Eulen Ludwigshafen wollen Nikola Bilyk und Co. die Punkte 12 und 13 einfahren.

In der Begegnung zwischen Alex Hermanns HSG Wetzlar und dem HC Erlangen treffen zwei Teams aufeinander, die auf das Ende ihres Negativlaufs hoffen. Wetzlar ist seit vier Spielen sieglos, Erlangen konnten sogar keines seiner vergangenen sieben HBL-Duelle für sich entscheiden.

Champions League: Bietigheim feiert 2. Sieg
In der Women’s EHF Champions League konnte der deutsche Meister SG BBM Bietigheim zum Rückrunden-Auftakt Vipers Kristiansand aus Norwegen mit 25:24 (16:13) bezwingen. ÖHB-Teamspielerin Ines Ivancok blieb ohne Torerfolg. Geleitet wurde das Match von den österreischischen Schiedsrichterinnen Ana Vranes und Marlis Wenninger. Bietigheim hat durch den Erfolg alle Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde, liegt in der Gruppe B hinter dem französischen Meister Metz auf Rang zwei.

Am Samstag ist der Thüringer HC mit Beate Scheffknecht und Josefine Huber beim FTC-Rail Cargo Hungaria in Budapest zu Gast. Die Erfurterinnen stehen zur Halbzeit in der Gruppe C auf Platz drei hinter Vardar Skopje und den Ungarinnen. Die Top-3 steigen in die Hauptrunde auf, die ab 26. Jänner in zwei Sechsergruppen gespielt wird.

Legionäre
VELUX EHF Champions League
Gruppe B
04.11., 18:30: HC Meshkov Brest (BLR) – THW Kiel (GER)
Nikola Bilyk (Kiel) und Raul Santos verletzt (Kiel)

Gruppe D
04.11., 17:30: Montpellier HB (FRA) – Sporting Lissabon (POR)
Janko Bozovic (Sporting)

EHF Cup, 3. Qualifikationsrunde
19.11., 15:00: SC Magdeburg (GER) – HC Dobrogea Sud Constanta (ROU)
26.11., 18:00: HC Dobrogea Sud Constanta (ROU) – SC Magdeburg (GER)
Robert Weber (Magdeburg)

18.11., 15:00: Ribe-Esbjerg (DEN) – RK Nexe Nasice (CRO)
25.11., 18:00: RK Nexe Nasice (CRO) – Ribe-Esbjerg (DEN)
Kristian Pilipovic (Nexe)

DKB Handball Bundesliga, 11. Runde
02.11., 19:00: THW Kiel – Die Eulen Ludwigshafen
Nikola Bilyk (Kiel) und Raul Santos verletzt (Kiel)

02.11., 19:00: SC Magdeburg – Rhein-Neckar Löwen
Robert Weber (Magdeburg)

02.11., 19:00: HSG Wetzlar – HC Erlangen
Alex Hermann (Wetzlar)

2. Deutsche Bundesliga, 11. Runde
03.11., 19:30: TuSEM Essen – HG Saarlouis
Richard Wöss (Essen)

04.11., 19:00: HBW Balingen-Weilstetten – HSG Konstanz
Tobias Wagner (Balingen) bzw. Samuel Wendel (Konstanz)

04.11., 19:30: HSC 2000 Coburg – ASV Hamm-Westfalen
Romas Kirveliavicius (Coburg) bzw. Christoph Neuhold (Hamm)

Swiss Handball League, 7. Runde
04.11., 17:30: TSV Fortitudo Gossau – HSC Suhr Aarau
Philipp Jochum (Gossau)

SEHA-Liga (länderübergreifend), 7. Runde
07.11., 17:15: Celje Piv. Laško (SLO) – RK Nexe Nasice (CRO)
Torhüter Kristian Pilipovic (Nexe)

Frankreich Lidl Starligue, 7. Runde
04.11., 20:00: Saint-Raphaël Var Handball – Massy Essonne
Torhüter Thomas Bauer (Massy)

Portugal Andebol 1, 9. Runde
01.11.: Sporting Lissabon – Boa Hora FC Roff 41:26 (20:12)
Janko Bozovic 2 Tore (Sporting)

Legionärinnen
WOMEN’S EHF Champions League
Gruppe C
04.11., 15:00: FTC-Rail Cargo Hungaria (HUN) – Thüringer HC (GER)
Beate Scheffknecht und Josefine Huber (beide THC)

Gruppe D
01.11.: SG BBM Bietigheim (GER) – Vipers Kristiansand (NOR) 25:24 (16:13)
Ines Ivancok (Bietigheim)

EHF Cup, 3. Qualifikationsrunde
11./12.11.: GVM Europe-Vác (HUN) – Kastamonu Belediyesi GSK (TUR)
18./19.11.: Kastamonu Belediyesi GSK (TUR) – GVM Europe-Vác (HUN)
Patricia Kovacs (Vaci KSME)

11./12.11.: ÉRD HC (HUN) – Issy Paris Hand (FRA)
18./19.11.: Issy Paris Hand (FRA) – ÉRD HC (HUN)
Sonja Frey (Paris)

Deutsche Frauen Bundesliga, 6. Runde
08.11., 19:30: Thüringer HC – SG BBM Bietigheim
Beate Scheffknecht und Josefine Huber (beide THC) bzw. Ines Ivancok (Bietigheim)

11.11., 18:00: Neckarsulmer Sport-Union – HSG Bensheim/Auerbach
Torfrau Melanie Herrmann (Neckarsulm)

11.11., 19:00: FRISCH AUF Göppingen – HC Rödertal
Johanna Schindler (Göppingen) bzw. Tamara Bösch (Rödertal)

Championnat de France, 10. Runde
04.11., 21:00: Nantes Loire Atlantique HB – Issy Paris HB
Sonja Frey (Paris)

Eliteserien Norwegen, 8. Runde
05.11., 18:00: Sola – Molde Elite
Kristina Logvin (Molde)

1. Spanische Liga, 8. Runde
04.11., 18:00: Elche Mustang – Mecalia Atl. Guardes
Carina Gangel (Elche)

Schweizer SPAR Premium League, 7. Runde
04.11., 17:30: LC Brühl Handball – GC Amicitia Zürich
Martina Goricanec (Brühl)

1. Ungarische Liga, 6. Runde
04.11., 18:00: GVM Europe-Vác – Vasas SC
Patricia Kovacs (Vác)

Svensk HandbollsElit, 7. Runde
5.11., 15:00: Lugi HF – Boden Handboll IF
Stefanie Kaiser (Boden)

Kroatische 1. HRL, 7. Runde
04.11., 16:00: RK Lokomotiva Zagreb – Trešnjevka Zagreb
Torfrau Antonija Curic (Zagreb)

Rumänische Liga Nationala, 7. Runde
01.11., 17:00: HCM RM Valcea – HC Zalau 30:26 (17:14)
Torfrau Petra Blazek (Valcea)

2. Deutsche Frauen Bundesliga, 8. Runde
11.11., 20:00: FSG Waiblingen-Korb – FSG Mainz 05/Budenheim
Romana Gerisch (Mainz)

Presseinfo ÖHB

01.11.2017