xxxxALTxxxx

© Sportreport

In der 14. Runde der Tipico Bundesliga trafen in der BSFZ Arena FC Admira Wacker und der Wolfsberger AC aufeinander. Nach 90 Minuten endete das Spiel mit einem torlosen Unentschieden.

Wir haben die Stimmen vom Spiel …

FC Admira – WAC 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik

Ernst Baumeister (Trainer FC Admira):
… über das Spiel: „Phasenweise zweite Halbzeit waren so sechs, sieben Situationen wo man vielleicht einmal von sechzehn Metern aus auch aufs Tor schießen kann. Wir wollen den Ball ins Tor reintragen. Wenn es halt nicht immer geht, dann muss ich halt schießen. Wenn ich das nicht mache habe ich es auch nicht verdient zu gewinnen.“

… zu den strittigen Elfmeterszenen: „Im Spiel habe ich es gar nicht so gesehen, aber jetzt im Fernsehen muss ich eigentlich sagen, kann man beide geben, weil beide Male rennen die Verteidiger auf den Mann und haben keine Chance auf den Ball. Beim Grozurek hat man gesehen, macht er einen Bodycheck, der wollte den Ball gar nicht spielen. Hat er nicht gegeben, ist so. Was brauchen wir uns beklagen, wir hatten auch noch andere Möglichkeiten, die wir nicht genutzt haben.“

Thomas Ebner (FC Admira):
… über das Spiel: „Ich glaube das war heute ein komisches Spiel, Chancen auf beiden Seiten. Es hätte in jede Richtung ausgehen können. Ich weiß jetzt nicht ob ich froh sein soll über den Punkt oder doch ein bisschen traurig, weil die Chancen hatten wir heute auch. Ich glaube generell, heute hat das Passspielt nicht so funktioniert wie es sonst immer funktioniert. Das Positionsspiel war dann, glaube ich, zweite Halbzeit auch nicht mehr so gut und deswegen haben wir die Kombinationen dann nicht mehr so rüberbringen können.“

… über einen möglichen nicht gegebenen Elfer für seine Mannschaft: „Kontakt war auf jeden Fall da, aber ich glaube das ist so eine Situation die kann man geben, aber muss man auf keinen Fall geben. Also manche geben ihn wahrscheinlich, manche nicht, aber ich bin eher dafür, dass man weiterspielen kann. Von dem her hätte ich gesagt, dass es kein Elfer ist.“

Heimo Pfeifenberger (Trainer WAC):
… über das Spiel: „Admira war zwar spielbestimmend zweite Halbzeit, aber nur bis zu unserem Sechzehner. Für das erste Mal, dass wir in diesem System gespielt haben, wir hatten wenig Zeit das einzutrainieren und zu verfeinern, muss ich sagen, bin ich jetzt mit dem Punkt zufrieden.“

Thomas Zündel (WAC):
… über das Spiel und, dass die Null steht: „Wenn man die Chancen von uns sieht, dann müssen wir Tore machen. Es ist sehr bitter heute. Die Null, sicher ist das wichtig. Wichtiger ist, dass wir zu Chancen gekommen sind. Heute waren wir sehr präsent und haben viele Torchancen herausgespielt, das ist einmal wichtig. Jetzt müssen wir sie nur noch reinhauen. Wichtig war auch, dass der Kofler wieder zurück ist. Der Sallinger hat gut gehalten, aber der Kofler strahlt eine extreme Ruhe aus und er hat uns heute sehr geholfen.“

… über ein etwaiges Elfmeterfoul von ihm gegen Ebner: „Ich weiß nicht ob ich den Fuß treffe. Ich probiere den Körper reinzustellen. Es ist schwer zu sagen. Ich glaube der Ebner reklamiert selbst nicht. Man kann den geben, ja.“

Michael Konsel (Sky Experte):
… über das Spiel: „Tolles 0:0 von beiden Mannschaften, viele Chancen, starke Leistungen Torleute. Dieses Spiel hätte sich wesentlich mehr Zuschauer verdient.“

… vor dem Spiel über Wichtigkeit von Koflers Rückkehr für den WAC: „Das ist der Stammtorhüter, nicht zu Unrecht. Sallinger, muss man sagen, hat teilweise sehr unglücklich gespielt.“

Presseinfo Sky Austria/red.

04.11.2017