Formel 1, Grand Prix von Brasilien, Sao Paulo, Raubüberfall, Mercedes

© Sportreport

Das Formel 1-Team von Mercedes wurde im Rahmen des bevorstehenden Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls. Wie das Team bestätigt, ereignete sich dieser Angriff am Freitagabend.

Das Team wurde zwischen der Strecke von Interlagos zum Hotel überfallen. Es gab zum Glück keine Verletzten, einzig Wertsachen wurden gestohlen. Zudem soll es auch noch einen versuchten Raubüberfall auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes gegeben haben. Weltmeister Lewis Hamiltion äußerte sich auf Twitter zu diesem Vorfall und forderte Konsequenzen:“Die Formel 1 und die Teams müssen mehr tun. Es gibt keine Entschuldigungen!“

Einem Mitarbeiter von Mercedes soll eine Waffe an den Kopf gehalten worden sein und auch Schüsse fielen. In Sao Paulo ist es schon mal zu einem solchen Vorfall gekommen. 2010 entkam Jenson Button nur knapp einem Raubüberfall.

Noch ein Hinweis in eigener Sache

„Liken“ sie Sportreport auf Facebook unter folgendem Link

Sportreport auf Facebook bzw

„Folgen“ sie Sportreport auf Twitter unter folgendem Link

Sportreport auf Twitter

Dort erhalten sie immer wieder Informationen zeitnah und exklusiv. Viel Spaß noch weiterhin auf Sportreport.

11.11.2017